#floriansilbereisen

MOST RECENT

Teil 110:
„Tante Lene, du bist so hübsch.“ „Oh Gott... Danke kleine Maus, du aber auch.“ Jolina stand auf, und legte sich in die Arme ihrer Tante. Florian schaute sich die Szene mit einem etwas schläfrigem Blick an. Jolina befreite sich aus der Umarmung und lief zum Tisch. Helene blieb noch einen Moment bei Florian, und lehnte sich über ihn um ihm einen kleinen Kuss zu geben. „Jolina hat aber schon recht.“ „Hä? Mit was?“ „Das du hübsch bist.“ meinte Florian. „Ach komm, wollen wir mal nicht übertreiben.“ lachte Helene. „Ist aber so.“ „du solltest lieber aufstehen, und mit mir an den Esstisch kommen.“ meinte Helene. „Nur wenn ich vorher noch eine Kopfschmerztablette und ein Glas Wasser bekomme.“ sagte Florian. „Nicht du auch noch mit Kopfschmerzen.“ „Sorry, aber ich habe hier gerade ziemlich unbequem geschlafen. Aber ich glaube die bin ich nachher auch wieder los.“ kam es von Florian. „Mama! Kannst du mir ein Glas Wasser und eine Kopfschmerztablette bringen bitte!“ rief Helene ihrer Mama zu. Helene schaute Florian an, der sie verliebt angrinste. Helene legte ihre Daumen auf eine Schläfen, und massierte diese ein wenig, und mit ihren Fingern kraulte sie seinen Kopf. Er schloss die Augen, und man sah, wie sehr in das entspannte. „Kann man dich auch dauerhaft engagieren?“ fragte Florian. „Du könntest gute Chancen habe ja, aber du bist der einzige der diesen Luxus geniessen darf.“ „das weiss ich sehr zu schätzen, mein Engel.“ Florian öffnete seine Augen wieder, und sah seiner besseren Hälfte tief in die Augen. „Ich liebe dich.“ flüsterte er ihr zu. „Ich dich auch.“ Helene zog Florian auf, damit sie ihm einen leidenschaftlichen Kuss geben konnte.
#helenefischer #floriansilbereisen #story
Feedback?!

Pünktlich zum Deutschland 🇩🇪 Spiel, hat mein Chicco gelernt wie er alleine eine Volvic Flasche öffnen kann 👍👍👍 Dann heißt es jetzt gleich 2 x Daumen ✊✊ drücken. Einmal natürlich für unsere Fußballer ⚽️⚽️⚽️⚽️ und dann das Helenes Premiere wirklich eine grandiose Sommerparty 🎉🎉🎉🎉 wird, obwohl die Temperaturen eher eine andere Sprache sprechen.
Also dann, auf geht’s 👍😍👍😍👍
#deutschland #fussball #wm2018 #gewinnen
#helenefischer #stadiontour2018 #helene #lene #heleneverbindet #leipzig #daumendrücken #floriansilbereisen #traumpaar #wirzwei #nurmitdir #liebmichdann
#papagei #funny #lustigevideos

Teil 109:
„Ach Mama, ich liebe dich, du bist halt einfach die tollste Mama der ganzen Welt. „Tja, und ich habe sie besten Töchter, die besten Enkelkinder und den besten Mann auf dieser Welt. „Moment... wer hat hier den besten Mann der ganzen Welt?“ die beiden drehte sich um, und sahen Helene hinter ihnen stehen. „Ich“ kam es ganz überzeugt von Maria. „Ne Ne Ne, das geht gar nicht, den hab ich schon.“ meinte Helene. „Aha... aber was machst du denn hier?“ fragte Maria. „Ich hole mir etwas zu trinke, weil ich habe Durst.“ antwortete Helene. „Du hättest doch auch rufen können, ich hätte dir etwas gebracht.“ meinte Maria. „Ich möchte aber nicht das ihr mir die ganze Zeit hinterherlaufen müsst, dann hüpfte ich lieber selber durchs ganze Haus.“ „Ach mein Lenchen. Ich liebe dich.“ „ich dich auch Mama, aber noch mehr liebe ich meinen Schatz.“ grinste Helene. „Davon ging ich auch aus.“ lachte Maria. „Lene, du könntest dich an den Tisch setzten, und die anderen rufen, es gibt nämlich essen. Helene hüpfte zum Tisch, und schaute zu Florian und Jolina ins Wohnzimmer, und sah, das die beiden eingeschlafen waren. Florian lag schon fast auf der Couch, und auf ihm lag die kleine Jolina. Helene stand noch immer mit dem Blick ins Wohnzimmer am Tisch, und hatte kleine Tränen in den Augen, das sie gar nicht merkte das Maria auf sie zu kam. „Ist alles gut bei dir?“ fragte Maria. „Schau doch mal.“ flüsterte Helene mit zittriger Stimme. „Och Gott, ist das süss. Florian wir einmal ein guter Vater sein. So leise es möglich war, hüpfte Helene ins Wohnzimmer, und kniete sich vor Florian. Sie fuhr mit ihren Hänsen ganz vorsichtig über sein Gesicht und seine Haare, und platzierte kleine Küsse in seinem Gesicht. „Schatzi... Flo mein Hase, aufwachen.“ Als sie merkte das Florian so langsam wieder wach wurde wendete sie sich an Jolina „Kleine Maus... aufwachen, es gibt leckere Lasagne.“ Jolina öffnete ganz langsam ihre Augen, und schaute ihre Tante an.
#helenefischer #floriansilbereisen #story
Feedback?!

Teil 108:
„Jolina schau mal, wir habe eine mega lustige Tante und einen mega lustigen Onkel.“ kam es von Max als Jolina wieder zu den anderen stiess. „Ja, und deshalb sind sie einfach die coolsten.“ meinte Jolina. „Aber Onkel Flo, du darfst Tante Lene nicht kitzeln, sie hat doch schon Aua.“ sagte Jolina und schaute dabei ihren Onkel an. „Hast du gehört Flo, deine Nichte hat recht, das ist nich fair auf schwächere oder verletzte zu gehen.“ lachte Helene. „Ah, aber es ist fair den Freund anzuschwindeln oder wie?“ fragte Florian. „Das war nicht schwindeln, es war nur nicht ganz die Wahrheit sagen.“ verteidigt sich Helene sofort. „Frau Fischer Frau Fischer..., immer am Ausreden suchen.“ lachte Florian, bevor er Helene in den Arm nahm, und küsste. „Wenn ihr hier nur rumknutscht dann bitte aus meiner Küche, ich koche gerade.“ beschwerte sich Erika. „Das ist meine Küche.“ reklamierte Helene. „Trotzdem bin ich diejenige die gerade kocht, zum kutschen habt ihr das Schlafzimmer.“ meinte Erika. „Kinder Kinder Kinder... die einen knutschen die anderen reklamieren und die dritten schauen amüsiert zu.“ lachte Maria. „Onkel Flo, können wir noch mehr kuscheln?“ fragte Jolina. „Ja klar. Dann gehen wir aber ins Wohnzimmer.“ „Da bin ich auch dabei.“ meinte Helene und hüpfte den anderen beiden ins Wohnzimmer nach. „Kuscheln... das wird bei den beiden eher wieder ein gefummel.“ lachte Erika. „Ach lass denen doch ihren Spass, die sind noch jung, die dürfen das noch.“ meinte Maria. „Jung? Die sind 33 und 36 Jahre alt, das ist jetzt auch nicht wahnsinnig jung. Jung wäre für mich 20. „Ach komm, die können das in der Öffentlichkeit nicht ausleben, dann machen sie’s eben zu Hause.“ sagte Maria. „Und wie..., ich möchte gar nicht wissen wie es ist wenn sie alleine sind.“ lachte Erika. „Ich auch nicht, das gibt nur Kopfkino.“ lachte nun auch Maria. „Kopfkino... Mama, woher hast du den wieder solche Wörter?“ fragte Maria. „Keine Ahnung, hab ich irgendwo aufgeschnappt.“ meinte sie.
#helenefischer #floriansilbereisen #story
Feedback?!

Mit sanften Küssen auf den Hals weckte Helene mich wenig später. "Hallöchen...", murmelte sie und legte ihre Lippen umgehend auf meine, nachdem ich meine Augen geöffnet hatte. "Mhh...", machte ich und legte meine Hand in ihren Nacken, als sie sich von mir lösen wollte und hielt sie dicht bei mir.
Grinsend ging sie auf den Kuss ein und fuhr durch meine Haare.
"Du schmeckst nach Erdbeeren...", kam es nuschelnd von mir, ehe ich meine Lippen wieder gefühlvoll auf ihre legte. "Liegt daran, dass ich gerade welche gegessen habe."
Schmunzelnd löste ich den Kuss und sah sie fordernd an, "Ohne mich, Fräulein? Du weißt doch, wie sehr ich Erdbeeren liebe."
"Jap... deswegen hab' ich sie auch alle aufgegessen."
"Böse...", murrte ich und schubste sie von mir weg, verschränkte meine Arme vor der Brust und sah zum Fernseher. "Armer Flori.", schmunzelte sie und krabbelte auf meinen Schoß.
Zärtlich fuhr Helene mit ihren Fingerspitzen über meine Bauch und blieb am Rand meine Shorts stehen. "Hey... nicht ignorieren.", schmollte sie und kniff mir in die Seite.
"Pff."
Mit gerunzelter Stirn beugte sie sich zu mir herunter und küsste liebevoll meinen Hals, während sie nach meinen Händen griff und sie auf ihrem Rücken platzierte.
"Flohoo... ich kann dir auch in die Eier treten, wenn du mich ignorierst."
Mit hochgezogenen Augenbrauen grinste ich sie an, "Das war's dann wohl mit dem Kinderwunsch."
"Arschi...", grummelte Helene und stand beleidigt auf, doch griff ich lachend nach ihrer Hand und zog sie zurück in meine Arme.
#helenefischer
#floriansilbereisen

Du schaffst das schon! Einer meiner Motivations Songs die letzten Tage! Atemlos durch Leipzig 😉👍🏻. Danke Flori!
#ramonasschlagerwelt #kugelschreiberin #floriansilbereisen #helenefischer #helenefischerlive #begeisterung #fan #stadiontournee #leipzig

#13
"Was war denn mit dir los?" fragte Erika. Helene, die sich mittlerweile wieder etwas gefangen hatte wusste selbst nicht, was mit ihr los war "Ich weis es nicht, war es sehr peinlich?" fragte sie leicht verzweifelt. "Naja..., es sah schon sehr lustig aus, wie du nichts gesagt hast" "Oh nein, ich wusste plötzlich gar nichts mehr" Erika versuchte sie etwas abzulenken indem sie sich den Gitarren widmete "Welche gefällt dir denn am besten? " Helene sah sich eine Weile um bis sie einige Gitarren in die Hand nahm um sie auszuprobieren Vorsichtig spielte sie ein paar Akkorde. Erika konnte sehen, wieder der junge Mann Helene unauffällig und beeindruckt aus einer Ecke des kleinen Ladens ansah und sie verträumt anlächelte. Sie sagte allerdings nichts zu Helene, sie wollte ihre Schwester nicht noch mehr beunruhigen. Was wäre, wenn die beiden wirklich zusammen kommen würden, wie sehr würde sie sich für Helene freuen. "Ich glaube die nehme ich" riss Helene ihre Schwester aus ihren Gedanken. "Sie klingt sehr gut und hat auch stabile Saiten" fügte sie noch hinzu. "Schön, willst du dich noch weiter umsehen oder gleich bezahlen? " fragte Erika. "Wir können uns ja noch kurz umsehen oder?" "Ja klar wenn du willst". In diesem Moment klingelte Erikas Handy "Ja Hallo?" sagte sie und signalisierte ihrer Schwester, dass sie kurz raus gehen würde. Helene sah sich in der Zeit noch etwas um, als sie plötzlich jemand ansprach "Und?, haben Sie eine passende Gitarre gefunden". Helene, die sich leicht erschrocken hatte, zuckte kurz zusammen und drehte sich dann um. Hinter ihr stand wieder der junge Mann "Oh, Entschuldigung ich wollte Sie nicht erschrecken" sagte er und strich ihr kurz sanft über den Arm. Helenes Herz schlug immer schneller. "Ähm..." wieder wusste sie nicht was sie sagten sollte und auch Erika stand noch draußen "Ja.. ich habe eine gefunden, danke" brachte sie leise und unsicher heraus.
|| Ich wünsche allen, die heute in Leipzig zu Helene gehen viel Spaß und einen schönen Abend. ❤️||
#helenefischer #floriansilbereisen #heleneundflorian #story

Mit einem Lächeln sah ich mir das Video auf meinem Handy nun schon zum fünften Mal an, während ich zärtlich über Helene's Rücken fuhr, welche immer noch tief und fest schlief.
Das Video zeigte uns zwei, wie wir zusammen im Sand rumalberten und einander immer wieder durchkitzelten. In der nächsten Sekunde lag sie wieder in meinen Armen und wir küssten uns zärtlich. Es war schwer zu beschreiben, aber diese Aufnahmen zu sehen machten mich ein Stück weit glücklich... wenn man sie sah, dann hätte niemals jemand gedacht, dass wir solche Probleme hatten.
Seufzend küsste ich Helene's Stirn und strich ihr einige Haarsträhnen aus dem Gesicht, während sie sich dichter an mich schmiegte. "Flo...", murmelte sie und schmiegte sich noch dichter an mich, "Kuscheln..."
Leise lachend legte ich mein Handy beiseite, "Machen wir doch..."
"Hm...", murrte sie, ehe sie mit ihrer Nase gegen meinen Hals stupste und kurz darauf einen sanften Kuss auf ihm platzierte. "Soll ich dich ins Bett tragen?", wisperte ich, als sie mit ihren Händen unter mein Shirt wanderte.
"Mh-mh... will hier kuscheln."
"Du kuschelst aber nicht. Du befummelst mich, Schatzi."
"Gar nicht."
Belustigt ließ ich mir das T-Shirt ausziehen.
"Und was ist das dann?", wollte ich schmunzelnd wissen, nachdem Helene mich mit dem Rücken auf die Couch drückte und sich seufzend auf mich legte.
"Du bist so bequem..."
Mit einem kleinen Schmunzeln legte ich meine Hände auf ihren Po und küsste anhaltend ihre Stirn.
"Wer fummelt jetzt, Hase?", nuschelte sie leise lachend und gab mir einen zärtlichen Kuss, ehe sie es sich wieder auf mir gemütlich machte.
#helenefischer
#floriansilbereisen

Most Popular Instagram Hashtags