peterbeercoaching peterbeercoaching

275 posts   12,704 followers   100 followings

Peter Beer, Autor und Coach  #Achtsamkeit #Dankbarkeit #Gesundheit #Selbstliebe 📚 Autor mehrerer FachbĂŒcher 🏛 GrĂŒnder der Achtsamkeits-Academy. 👇 YouTube + Geschenke:

Wir treffen jeden Tag auf Menschen, die vermeintlich klĂŒger, schöner oder erfolgreicher sind als wir. Was löst der Kontakt mit diesen Menschen in dir aus?
Falls du Wut, Missgunst oder Neid empfindest, hat das oft eher etwas mit dir zu tun als mit deinem GegenĂŒber. Dieser ganz bestimmte Mensch scheint bei dir etwas auszulösen, scheint etwas zu besitzen, was du selbst in deinem Leben vermisst. Hör einmal in dich hinein. Nimm liebevoll an, was du nicht (an dir) Ă€ndern kannst und richte gleichzeitig dein Leben darauf aus, wer du sein möchtest.
Hab einen wundervollen Tag! đŸ™đŸŒ #Buddhismus #Zen #Achtsamkeit #Resilienz #glĂŒcklich #Stress #Dankbarkeit #Gesundheit #hochsensibel #Lebensfreude #Vertrauen #Stressmanagement #Selbstliebe #SpiritualitĂ€t #Flow

Bist du dabei?
GefĂŒhrte (live) Meditation: Die 3 Königs-Wege der Achtsamkeit!

Hallo ihr Lieben, heute habe ich etwas ganz besonderes fĂŒr dich: Du kannst mit mir live meditieren.
Das wird dir helfen, leichter und tiefer in den jetzigen Moment einzutauchen. Diese gefĂŒhrte Meditation bringt Gelassenheit, GlĂŒckseligkeit und Lebensfreude in deinen Tag.
Schenke dir die 20 Minuten Zeit und lass dich auf dieses kleine Experiment ein: https://youtu.be/uJAYTPRHXZs (Link auch in der Bio)
Ich freue mich sehr mit dir gemeinsam zu meditieren.
Dein
Peter
#Achtsamkeit #Meditieren #Gelassenheit #Lebensfreude #Jetzt #bewusstleben #glĂŒckseligkeit

Jeder von uns musste schonmal jemandem verzeihen. Sei es jemand anderem, wenn wir verletzt, enttÀuscht oder im Stich gelassen wurden, sei es -und das ist noch viel schwieriger- uns selbst.
Zu vergeben ist eine anspruchsvolle Aufgabe, du kennst das. Sie erfordert wirkliche GrĂ¶ĂŸe, denn natĂŒrlich empfinden wir Wut, Ärger und EnttĂ€uschung, die wir im Moment des Verzeihens dann aber großherzig hinter uns lassen mĂŒssen.
Das wird leichter, indem wir genau diesen Emotionen einmal ganz genau nachspĂŒren. Was ist das fĂŒr eine Energie, wie fĂŒhlt sich das an?
Wir dĂŒrfen durch diese GefĂŒhle durchgehen, sie voll und ganz ausleben. Dazu gehört es, sich auch deutlich zu sagen: Ich erlaube mir, mich so zu fĂŒhlen!
Pass dabei aber auf, dass dein Kopf nicht in das Gedankenkarussell einsteigt und anfĂ€ngt, ĂŒber deine Wut, deine Angst, deine EnttĂ€uschung zu grĂŒbeln. GrĂŒbeln verstĂ€rkt deine GefĂŒhle, es fĂŒhrt dazu, dass du dir schlimme Katastrophen ausmalst, GesprĂ€che immer und immer wieder durchlebst. Es fĂŒhrt dazu, dass du an vergangenen Ereignissen festhĂ€ltst.
Um das nicht zu tun, signalisiere deinem Kopf, dass er jetzt Sendepause hat. Lebe deine Emotionen auf körperlicher Ebene aus, indem du weinst, schreist, fluchst.
Und dann SCHLIESS FRIEDEN. Das ist ein bewusster Akt, und es bedeutet nicht, dass du gutheißen musst, was du selbst oder eine andere Person dir getan hat. Es bedeutet einzig, dass deine Energie nicht mehr fĂŒr diese Sache verschwenden, dir nicht weiter schaden möchtest dadurch, dass du immer und immer an deinem Groll festhĂ€ltst. Denn genau das passiert viel zu oft: Wir wollen eine andere Person mit unserer Wut bestrafen, doch im Endeffekt leiden am meisten wir darunter.
Frieden zu schließen heißt, geistig auszusprechen, dass du jetzt verzeihst. Dass du davon loslĂ€sst. Frieden zu schließen heißt, dass das liebevolle in dir grĂ¶ĂŸer ist als dein Groll. Und Frieden schließt du gleichzeitig nicht der anderen Person, sondern in erster Linie dir selbst zuliebe.
Falls du’s genauer wissen willst, findest du auf Youtube ein Video zum Thema Frieden schließen.
Hab einen wundervollen Tag! đŸ™đŸŒ #Achtsamkeit #mindfulness #Dankbarkeit #stressfrei #VerĂ€nderung #innereruhe

Du kannst nicht mit aber auch nicht ohne ihn/sie... Kennst du das?
So viele Menschen stecken in emotionalen AbhĂ€ngigkeiten. Die Beziehungen sind mehr Zweckbeziehungen um die gegenseitigen BedĂŒrfnisse zu befriedigen oder der eine Partner ist sogar emotional AbhĂ€ngig vom GegenĂŒber obwohl es ihr oder ihm nicht gut tut. (Meistens beiden)
Im heute Video zeige ich dir, wie du dich von emotionalen AbhĂ€ngigkeiten lösen kannst. Emotionale AbhĂ€ngigkeiten können uns das Leben zur Hölle machen. Wir können nicht mit ihnen, aber auch nicht ohne sie. Eine Hass-Liebe und AbwĂ€rtsspirale entsteht, aus der wir lernen dĂŒrfen, wieder herauszufinden.
https://youtu.be/wFKmv0B6yaE (link in der BIO)

Ich freue mich auf dich!
Herzlich
Peter

#achtsamkeit #jetzt #verÀnderung #wachstum

Falsche SpiritualitĂ€t ⁉ Oft habe ich das GefĂŒhl, dass Menschen nicht verstehen, was SpiritualitĂ€t bedeutet.
Sie haben alle möglichen Vorstellungen ĂŒber SpiritualitĂ€t im Kopf.

FĂŒr manche ist es Glaube oder eine Wunschvorstellung, die mit der modernen Wissenschaft nicht vereinbar sind. FĂŒr andere wiederrum ist es ein Lebensstil.
Doch die Frage ist: Was ist wahre SpiritualitÀt?
Genau darum geht es im heutigen YouTube Video mit dem Titel: Wenn du Buddha siehst - töte ihn! Wenn du verstehen willst, was SpiritualitÀt wirklich ist.
Schau vorbei: https://youtu.be/yH0Xba00bM4 (link in der bio) <3

Ich freue mich auf dich!
Herzlich
Dein Peter Beer

#achtsamkeit #spiritualitÀt #buddha

Kennst du das, wenn man im alltÀglichen Leben quasi auf "Autopilot" lÀuft und einfach passiv funktioniert?
Das ist kein schönes GefĂŒhl, denn wir spĂŒren uns selbst dabei nicht.
Um mehr Achtsamkeit ins Leben zu bringen, kann Meditation eine tolle Möglichkeit sein. Falls du selbst meditierst oder es einmal versucht hast, weißt du sicherlich, dass man sich dafĂŒr aber Zeit nehmen muss. Meditation ist nichts, was wir auf einen Nachmittag erlernen.
Ich möchte diesen Post dafĂŒr nutzen, Werbung zu machen fĂŒr eine tolle Gelegenheit, einmal raus zu kommen, Zeit fĂŒr dich zu haben, Zeit fĂŒr Meditation und dafĂŒr, tiefer zu blicken.
Vom 21. bis zum 24. Februar werde ich ein Meditations-Retreat geben! Zusammen mit der wunderbaren Jacqueline Keller (@federleicht_coaching ) und mir hast DU die Gelegenheit, dir einmal Zeit fĂŒr dich zu nehmen.
Es erwarten dich angeleitete Trainingseinheiten fĂŒr mehr Achtsamkeit, gefĂŒhrte Sitzmeditationen, Achtsamkeits-Wanderungen und weitere meditative Übungen.
Das Ganze findet im wunderschönen Ayurvedahof Engel statt, mitten in atemberaubender Natur und mit Blick auf die Berge.
Mehr Informationen dazu findest du auf meiner Homepage unter "Seminare". Ich freue mich darauf, dich dort kennenlernen zu dĂŒrfen und mit dir zu meditieren. đŸ™đŸŒ
Hab einen wundervollen Tag!
Herzlich,
Peter

Hast du deinen Meditations-Platz schon gefunden?
Um mehr Achtsamkeit in dein Leben zu bringen, hilft es, eine stetige Meditations-Praxis fest in dein Leben zu integrieren.
DafĂŒr wiederum ist es gut, einen festen Platz zu haben. Yogis ziehen sich beispielsweise fĂŒr ihre Meditation gerne in Höhlen zurĂŒck. Und so sollte auch dein Ort Ruhe, Stille und Geborgenheit ausstrahlen.
Du musst dafĂŒr nicht eine feste Ecke in deinem Wohnzimmer einrichten. Dein Meditations-Ort kann auch deine Yogamatte mit Meditationskissen sein, die du jeden Morgen ausrollst, oder so oft du eben Lust dazu hast, zu meditieren. Schau, dass du dich in deiner Umgebung wohl fĂŒhlst. ZĂŒnde vielleicht Kerzen an oder RĂ€ucherstĂ€bchen. Hab eine gemĂŒtliche Decke griffbereit, falls dir kalt wird. Achte darauf, dass du nicht abgelenkt wirst: Es wĂ€re schade, wĂŒrden dich ein klingelndes Handy, die laute Waschmaschine oder auch Haustiere immer wieder aus deiner Meditation herausholen.
Wir wĂŒnschen dir viel Spaß dabei, dir deine ganz persönliche Meditations-Höhle einzurichten. Hab einen schönen Tag! đŸ™đŸŒ #Buddhismus #Zen #Achtsamkeit #Resilienz #glĂŒcklich #Stress #Dankbarkeit #Gesundheit #hochsensibel #Lebensfreude #Vertrauen #Stressmanagement #Selbstliebe #SpiritualitĂ€t #Flow

Wir alle steigen manchmal ein in das Gedankenkarussell aus negativen Gedanken. Sitzt man erstmal drin, wirkt die Welt um einen herum anstrengend und nervös. Wusstest du, dass der Mensch zwischen 50.000 und 80.000 Gedanken am Tag denkt? Unser Gehirn ist ein toller Computer, eigentlich. Es sammelt unser Wissen und vergangene Erfahrungen in einem sogenannten neuronalen Netzwerk, und löst so unsere alltÀglichen Probleme, erklÀrt uns Sachverhalte und gibt Handlungsanweisungen. Das ist ja schön und gut, doch warum rauben uns Gedanken so oft unsere gute Laune?
Wir machen in solchen Situationen den Fehler, uns selbst mit dem, was unser Kopf da produziert, zu identifizieren. Im Gegensatz zu anderen Körperteilen: Haben wir zuvor viel Schokolade gegessen, dann wundern wir uns auch nicht, warum wir Bauchweh haben. Wir nehmen das als Information unseres Magens, dass wir in Zukunft nicht mehr so viel essen sollen, aber weder kÀmpfen wir gegen die Situation, noch interpretieren wir das Bauchweh als eine Charaktereigenschaft, die uns eben ausmacht.
Das „Zu viel essen“ fĂŒr unser Gehirn heißt Arbeit, Stress, Streit mit Partner oder Freunden, stĂ€ndiges Betrachten von Gewalt im Fernsehen, 
 die Liste ließe sich ewig fortsetzen.
Doch wenn unser Kopf uns dann Informationen sendet, steigern wir uns gerne hinein, identifizieren uns damit, was wir gerade denken. Ich bin eben ein sehr gestresster Mensch!
Das zweite Problem ist, dass unser Kopf nicht zwischen lösbaren und im Moment unlösbaren Problemen unterscheidet. Seine Aufgabe ist es, Probleme zu lösen. Findet er keine Lösung, dann sucht er weiter und weiter.
Konkret hilft gegen das GrĂŒbeln somit, deinen Geist liebevoll zu trainieren, das Lösbare vom Unlösbaren zu unterscheiden und sich auf Dinge zu konzentrieren, mit denen sich zu beschĂ€ftigen gerade sinnvoll ist. Oft hilft es auch, auch problematischen Situationen etwas Positives abzugewinnen. Suche eine Perspektive, aus der heraus das Ganze nicht so schlimm scheint! Und zuletzt: Jedes Mal, wenn dein Geist wieder in das Gedankenkarussell einsteigen will, sag ganz liebevoll „Stopp!“ zu ihm.
#Achtsamkeit #mindfulness #Dankbarkeit #stressfrei #VerÀnderung #innereruhe

Danke an mein ganzes Team fĂŒr das wundervolle letzte Jahr.
Gestern haben wir dies auf der Weihnachtsferier zusammen noch einmal zelebriert.

Ich bin unglaublich dankbar fĂŒr die Zeit und vorallem dankbar, dass es dich gibt! Du bist ein Teil dieser Bewegung hin zu einem achtsamen, selbstbestimmten und glĂŒcklichen Leben.
Ich liebe euch!

#dankbarkeit #achtsamkeit #weihnachtsfeier # liebe #bestecommunity #bestteam

Most Popular Instagram Hashtags