Instagram post by @joanaslichtpoesie Joana Heinen / Unternehmerin

Werbung | Mit Hannes rauszugehen ist für mich immer noch eine kleine Herausforderung. Vor allem kleine Fahrten mit dem Auto mag er nicht und mein Mamaherz bricht, wenn er im Autositz anfängt zu schreien und ich daneben sitze und ihn nicht beruhigen kann. Dann will ich sofort anhalten. In Cafés habe ich keine Ruhe - selbst wenn er im Kinderwagen schläft, bin ich mit sämtlichen Mami-Tools im Gürtel immer sprungbereit. Ich sehe vor allem auf Insta so viele Babies, die süß im Park auf Picknickdecken liegen, bei Ikea im Einkaufswagen schlafen oder schon zum 3. Mal in ihrem kurzen Leben mit dem Flugzeug reisen. Dann fühle ich mich manchmal schlecht, weil ich so viel mit ihm Zuhause bin. Da sind wir ein eingespieltes Team. Diese wilde Welt da draußen werden wir schon noch entdecken - Stück für Stück. Am liebsten mit dem Papa @niklas100klx an unserer Seite ❤️ Unterwegs mit @myjoolz #joolzgeo2

282 Comments

  • 7w ago claso24 claso24

    Du machst das genau richtig 💝 im übrigen ist auch das Tempo für Kinder beruhigend und gut, kein Grund ein schlechtes Gewissen zu haben 💝 ich war mit Maxi genau so, und jetzt erobern wir nach und nach die Welt. Und in allen Situationen hab ich ein tiefenentspanntes zufriedenes Baby! Lass es einfach entspannt auf dich zu kommen 💝

  • 7w ago joeystrassenkatze joeystrassenkatze

    Ihr findet euren Rhythmus auch noch. Und lass dich bitte nicht von der Insta-Welt verrückt machen. Wenn das Kind immer im Einkaufswagen schlafen würde oder auf der Decke würde man es nicht fotografieren. 🤷😅

  • 7w ago akina_g akina_g

    Das wird alles <3

  • 7w ago sabrina_genuesslich sabrina_genuesslich

    Genieß die Zeit. Nach draußen geht ihr später nich oft genug. Die Zeit zu zweit/ dritt so intim kannst du nie mehr wiederholen. 👶🏼😍💙

  • 7w ago johannalie.marie johannalie.marie

    Alles zu seiner Zeit! Macht es so, wie sich das für dich richtig und gut angefühlt. Hab kein schlechtes Gewissen- du machst das alles gut, da bin ich mir sicher, und mit all deiner Liebe bietest du ihm genug und vorallem das Allerwichtigste! HAPPY BIRTHDAY! Ich wünsche dir nur das Beste& ganz viel Glücklichsein! ❤️

  • 7w ago acbullinger acbullinger

    Glücklicherweise gucken Babies kein Insta und sind froh und zufrieden mit den Routinen daheim & entspannten Eltern 👌👌👌

  • 7w ago donnablonde donnablonde

    Ging mir erst ganz genauso! Was mir am besten geholfen hat: Einfach machen. Jedes Mal wird's ein bisschen einfacher... (natürlich nicht überlasten, kleine Schritte sind voll okay!)

  • 7w ago manuelasager manuelasager

    Mir ging es auch so, immer angespannt und mir wurde immer gesagt es überträgt sich aufs Kind 🙈😂🔫 ich war auch immer froh daheim zu sein und das ist auch ok, denk dir nix 😘

  • 7w ago s_o_b_i_nnn s_o_b_i_nnn

    Mir ging es mit meinem Sohn damals ganz genauso. Treffen mit zwei anderen Müttern im Café. Zwei Babys schlafen drei Stunden. Das dritte Baby (meins!) hat geschrien. Oder ich habe ihn gestillt, rumgetragen oder hab gewartet, dass er wieder schreit. Entspannt Kaffee trinken ist anders. S-Bahn-fahren war wegen des Türschließgeräusch wochenlang nicht möglich. Er hat jedes Mal gebrüllt. Zu Hause waren wir entspannt. Also auch ich. Unterwegs waren wir beide gefühlt im Alarmmodus. Die gute Nachricht: es wird besser. Einfach so. Irgendwann. Ihr müsst nichts tun. Genießt eure Zeit zu zweit/dritt! Sie werden viel zu schnell groß!

  • 7w ago talitha_fotografie talitha_fotografie

    Ich verstehe dich. Ich war die ersten Monate auch nur zu Hause oder in einem Umfeld wo wir eingespielt waren. Aber man darf sich nicht unter Druck setzen. Wir machen das gut so wie wir es machen. Und er hat die ersten Monate im Auto auch so geschriehen. Bis er Blau wurde und keine Luft mehr geholt hat. 😐 Es wird alles besser und einfacher. Man wächst mit seiner Mama Rolle. 💛 Wird lockerer und entspannter. :)

  • 7w ago _mandy_meets_juchheim _mandy_meets_juchheim

    Zu deiner Beruhigung, wir waren die ersten Monate auch fast nur zu Hause, außer Spaziergänge und Behördengänge/Pflichtgänge😅🙈 man muss ja auch erstmal ankommen in der neuen Rolle und sich einspielen, nur damit bekommt man doch Routine und somit auch Stück für Stück mehr Sicherheit. Und zum Anfang zu zweit bzw. Ja dann zu dritt raus gehen ist doch völlig ok und nur von Vorteil!❤️ mach dir da keinen Druck und höre auf DEIN Gefühl!!🙏🏼 Die Mamas wissen intuitiv am besten was ihnen und den kleinen gut tut ❤️ und meistens können die kleinen am Anfang die äußeren Reize und Eindrücke eh noch nicht so gut verarbeiten. Unsere kleine Maus hat uns auch schnell gezeigt wenn es ihr zu viel war und das war ok, denn dann wurde es auch für uns nur noch unangenehm und stressig! Eigentlich gibt dein Kind ganz gut das Tempo vor, dieses gilt es zu erkennen und anzunehmen 💚 ich denke du machst es genau richtig für euch, so wie du es tust 😘

  • 7w ago tanjakonie tanjakonie

    Wir sind auch viel zuhause. Ich finde es auch nicht schlimm und genieße die Zeit in vollen Zügen. Jedes Kind verarbeitet die Eindrücke auch anders und die kleinen sehen die Welt noch früh genug.

  • 7w ago miris_murx miris_murx

    Wie schön, sowas zu lesen! Als nicht-Mama stellt man es sich ja immer genauso vor (schlafende ruhige Babys,...). 🤗

  • 7w ago tanniiis.diary tanniiis.diary

    Ach da würde ich mir gar keine Gedanken machen! Unter der Woche - wenn wir allein sind - sind wir auch viel zu Hause und gehen ganz häufig einfach nur spazieren! Wenn der Papa da ist werden „große“ Unternehmungen gemacht. Zu zweit fühlt man sich doch sicherer 💛💛

  • 7w ago howdy_sophie howdy_sophie

    Kann ich sehr gut nachvollziehen. Hier dasselbe. Danke für deine ehrlichen Worte! Seid ihr aufs Auto angewiesen?

  • 7w ago chucksanddiamonds chucksanddiamonds

    Kenne ich und finde es auch gar nicht verwerflich. Finde es eher komisch, dass viele meinen die Babys müssten mit wenigen Wochen schon alles sehen und auch alles aushalten können („da muss er sich dran gewöhnen“ usw.). Ich war auch viel drin oder nur im Umkreis spazieren oder habe den Kinderwagen/Maxi Cosi abgehängt (auch beim einkaufen), damit es nicht zu viele Eindrücke auf einmal sind. Dann konnte er auch besser einschlafen beim spazieren. Und viel getragen hab ich ihn

  • 7w ago joanaslichtpoesie joanaslichtpoesie

    @howdy_sophie leider ja 😬 zu Fuß komme ich hier nicht mal in den nächsten Ort 🙈

  • 7w ago blvmenkvnd blvmenkvnd

    Liebe joana! Mir ging und geht es manchmal noch immer (17.woche) genauso! Die Ruhe zum stillen und die gewohnte häusliche Umgebung geben Sicherheit - für meine kleine auch. Mach dir keinen Stress mit dem unterwegs sein, wie du schon sagst. Dafür habt ihr noch ganz viel Zeit. Wenn Kinder auf der Welt ganz in Ruhe ankommen dürfen ist das so viel wert für die kleinen Mäuse... Und ich finde es schön, wenn man das als Mutter auch "aushalten" kann sich ganz auf diese Ruhe einzustellen. Ich glaube, es fällt vielen einfach schwer, weil sie gerade aus ihrem vollen Leben rauskommen und es nicht gewohnt sind in Ruhe zu leben... Kinder gewöhnen sich an alles, aber Ruhe ist doch am schönsten für den Anfang und die ersten Monate. Sie entdecken ja jedes kleine Stückchen mit solch einer Neugierde... Und das mit dem "nicht-direkt-beruhigen-können" geht mir genauso! Zuhause kann man einfach alles unterbrechen und auf die Bedürfnisse eingehen. Wir hatten die ersten 2,5 Monate auch exessives clusterfeeding - da will man auch nicht unterwegs sein, wenn man nicht mehr nach Hause kommt, weil die Maus nur an die Brust will. Ich danke dir fürs Teilen von deinen Momenten und deinen Texten - mir geht es wie gesagt genauso! Die Kinder haben davon auch nichts ob sie hier im garten an der frischen Luft sind oder im Central Park... Das ist quasi egal ;) lass dich nicht entmutigen!❤️

  • 7w ago blvmenkvnd blvmenkvnd

    Man sagt auch das erste halbe Jahr Bildet sich der Uterus nach draußen - da ist so viel Action ganz nicht angesagt. Alles liebe

  • 7w ago frau_laaang frau_laaang

    @bommelbaeren in den Supermarkt hab ich mich noch gar nicht getraut aus Angst dass er die ganze Zeit schreit 🙈

  • 7w ago winter.charlotte winter.charlotte

    @joanaslichtpoesie ja hat wunderbar geklappt.. für den Notfall hab ich immer die Trage dabei... Vllt noch als Tipp: in der App von Hipp kann man sehen wo es überall Wickel-und Stillmöglichkeiten gibt 👍

  • 7w ago winter.charlotte winter.charlotte

    @joanaslichtpoesie ach und zur Babyschale: habt ihr den Neugeboreneneinsatz schon rausgenommen? Seitdem wir das gemacht haben, fährt er gerne Auto und schläft auch ein... vorher war immer nur großes Geschrei.

  • 7w ago nelografie nelografie

    Das wird alles entspannter, es braucht halt seine Zeit. Hör auf dich und dein Gefühl. Euch muss es gut gehen. Meine Große hat autofahren GEHASST in den ersten Monaten. Es war ein echter Höllentripp irgendwo hin zu kommen, aber irgendwann hat sich das ganz plötzlich geändert und sie hat nicht mehr alles zusammen gebrüllt. Es wird. 🌈🍀🍫

  • 7w ago meinfaible meinfaible

    Mir geht's ganz ähnlich. Auch nach sieben Monaten wird hier im Autositz gebrüllt und auch der Kinderwagen war erst eine tatsächliche Alternative, seit er im Sportsitz sitzen und alles sehen kann. Fühl dich nicht schlecht, wenn du erst mal in eurer Happy Bubble verweilst. Jedes Baby ist anders und auch, wenn es anstrengend ist, darf man nicht vergessen, dass dieses erste Jahr mit den Achterbahnfahrten der Gefühle den Grundstein für Urvertrauen legt. Du machst das schon, vertraue deinem Gefühl was euch gut tut. Niemand kann das besser beurteilen als du. ♡

  • 7w ago changeablestyle changeablestyle

    Awww wie süß 😍

  • 7w ago _mariawinter_ _mariawinter_

    Ach Liebes, du musst dich nicht schlecht fühlen. Höre auf dein Mamaherz. Dein Kind braucht im Moment nur euch & ganz viel Ruhe zum Gedeihen & Wachsen. Irgendwann kommt eine andere Zeit, da möchte das Kind so viel machen, da wirst du es Zuhause nicht aushalten 😂 deshalb genieße noch die klitzekleine Welt deines Babies😍 bald im Herbst ist es besonders kuschelig🌿

  • 7w ago _mariawinter_ _mariawinter_

    @julia_licht_und_liebe OH ja!

  • 7w ago johannaark johannaark

    @joanaslichtpoesie wie die anderen sagen: so ein Spiegel hilft schon mal und wenn’s gar nicht geht könnt ihr irgendwann mal (idealerweise wenn er schon sitzen kann) zum Fachhandel fahren (zb Zwergperten in Witten) und einen Reboarder testen - da sind die Minis dann höher und sitzen gerader, dann hört bei vielen das weinen auf 😊

  • 7w ago misssi_ani_ misssi_ani_

    Bei uns hier genau das selbst,unser ist ja eine Woche jünger und manchmal ist stillen jede stunden (oder unterbrochen 🙈) angesagt.was soll ich da denn machen?der Alltag ohne papa ist da schon eine Herausforderung denn mit meinem Mann an meiner Seite fühle ich mich immer noch etwas sicherer. Ja Autofahren,manchmal ein Traum da er sofort schläft und manchmal ein Drama. Wir standen auch mit ihm schon im Auto am feldrand und ich habe gestillt... ich kann ihn nicht brüllen lassen,da heule ich Flausch mit. @joanaslichtpoesie wir haben es noch nicht mal ins Café geschafft 🙈 spazieren gehen in sicheren Gefilden das geht.naja man kann die Welt auch Stück für Stück erobern 🍀

  • 7w ago noah.hey.noah noah.hey.noah

    @pivie sehr schön geschrieben ❤️

  • 7w ago howdy_sophie howdy_sophie

    @joanaslichtpoesie hmpf. Aber bald kann er ja auch schon mehr sehen und entdecken und dann lässt er sich sicher auch etwas besser ablenken. Bei uns wurde es leider erst mit dem nächst größeren Autositz wirklich besser.

  • 7w ago diecaroline diecaroline

    Alles alles gute noch nachträglich zum Geburtstag liebe joana 😊

  • 7w ago sam_mydo sam_mydo

    @joanaslichtpoesie was macht eigentlich Katzi? 🐾

  • 7w ago froileinfuchs froileinfuchs

    So ging es mir auch. Restaurantbesuche waren für mich Horror. Selbst, wenn das Kind ruhig war, war ich SO unentspannt!

  • 7w ago carries_laugh carries_laugh

    Das beruhigt mich irgendwie wenn ich die Kommentare hier so lese, dass es wohl anfangs vielen Mamis so geht. Ich bin zwar mit Lilly schon ein paar Mal unterwegs gewesen und meistens hat es ganz gut geklappt aber ich bin auch immernoch ganz nervös und denke immer was ist wenn sie genau JETZT plötzlich Hunger kriegt 🙈😂 der Hunger ist noch unberechenbar 😬

  • 7w ago theresiloves__ theresiloves__

    Ich fühle da voll und ganz mit dir! Für Jonah sind Autofahrten echt das Schlimmste...allein trau ich mich wirklich nirgends mit dem Auto hin, weil wir generell beide tränenüberströmt am Ziel ankommen (wenn wir überhaupt ankommen, und nicht vorher umgedreht haben). Wir genießen derzeit einfach noch die gemeinsame Zeit zuhause, da fühlen wir uns sicher. Die Welt da draußen erkunden wir, wenn wir beide soweit sind.💛

  • 6w ago bthe1uwant2b bthe1uwant2b

    Na endlich mal jemand bzw. wie ich lese einige denen es ähnlich geht wie mir😅 Unsere Perle ist jetzt 3 Wochen alt und mich setzt jeder noch so kleine Ausflug unter Druck. Aber ich denke mir auch es heißt schließlich Wochenbett🤷🏼‍♀️ Wobei ich dann doch merke, dass uns die frische Luft gut tut und irgendwie will man das milde Wetter auch noch nutzen bevor es richtig kalt wird😉

  • 6w ago kleinelinda kleinelinda

    Mir ging es auch lange so wie dir. Auch ich habe mich mit unserer Maus zu Hause am wohlsten gefühlt. Aber ich kann dir sagen es wird besser. Ganz sicher.
    Unsere Maus hat den Kinderwagen beispielsweise von Anfang an gehasst und das Tragetuch war unser bester Freund (darin ist sie immer eingeschlafen 😊) und noch jemanden an seiner Seite zu haben der die Situation mit einem zusammen meistert ist Gold wert 💕

  • 5w ago froileineumelchen froileineumelchen

    So geht es mir auch! Kinderwagen wird hier noch komplett boykottiert, also muss alles mit der Trage klappen. Aber sobald ich aufhöre zu laufen geht es los 😅 aber es wird ja doch irgendwie jeden Tag leichter und entspannter 💙

  • 2w ago inesmeierfotografie inesmeierfotografie

    Lass dich nicht stressen - jedes baby hat sein eigenes tempo und seine eigenen vorlieben. Ich glaub wir waren mit ca 4 monaten das erste mal auswärts mit baby essen - da hab ih erstmal ne 0,5 fanta umgeworfen als es kurz im wagen geruckelt hat 🙈
    Und das ganze, zum leid des mannes, auch noch mittags. Abends wollte ich mit baby zuhause sein. Irgendwie war/ ist mir ein Rhythmus und routine wichtiger als hipster ausgehen mit baby im tragtuch. Noch dazu wollte sie die ersten monate gar nicht gern in die manduca oder ins tuch. Mein pferd ist ca 55 autominuten von uns entfernt. Leider so weit - denn pauli findet autofahren auch megaddoof... es wird jetzt - so nach 10 monaten langsam kalkulierbarer.

Likes

No Likes Yet

Most Popular Instagram Hashtags