[PR] Gain and Get More Likes and Followers on Instagram.

mellyglueckskecks mellyglueckskecks

1950 posts   4059 followers   952 followings

Melly Glückskecks  Fashion Designer | vegan, fair trade @otherwise-vegankit Runner | Triathlete

http://www.otherwise-veganknit.de/

Ich war nie eins von den ganz dünnen Mädchen. Meine Beine sind schon immer eher kräftig - was ich heute total gut finde! Früher eher nicht so. Es dauerte ein paar Jahre, bis ich so zufrieden war, wie ich bin. Ich wollte immer 56kg wiegen. Habe aber irgendwann festgestellt das mein Wohlfühlgewicht bei 62/64kg liegt. Damit war ich zwei Jahre super happy. Mal war mehr drauf. Mal weniger. Ich hörte auf, mich zu wiegen und entwickelte ein Gefühl für meinen Körper und meine Bedürfnisse. Nach meinem Umzug und als das Training weniger wurde, würde ich zunehmend unzufrieden. Was ist nur los?! Warum finde ich mich plötzlich wieder zu dick?
Ganz einfach. Ich war über meinen Wohlfühlgewicht, nur 2kg, aber die fühlten sich nicht gut an.

Darf ich als intuitive Esserin unzufrieden mit meinem Körper sein?! Ja! Klar! Ich muss nicht zunehmen und sagen: Zum Glück!
Ich darf meine Gewohnheiten hinterfragen, auf Kalorien achten ohne mir etwas zu verbieten, mich unwohl fühlen und etwas ändern.
Das habe ich gemacht, das Gewicht hat sich normalisiert und meine Jeans passt wieder.
Ich möchte darüber in einem YouTube Video sprechen, den Prozess zusammen fassen ist gar nicht so leicht. Habt ihr da Lust drauf? Habt ihr spezielle Fragen dazu?

Für mich startet die Woche mit einem super knackigen Freeletics Workout und viel positiven Vibes!

Diese Woche war einfach mies. Richtig mies. Sie hatte trotz ätzenden Momenten viele schöne - unter anderem der kurze 40 Minuten Lauf im WinterWonderLand!
Die letzten 6 Wochen habe ich auf einen 10km Lauf trainiert an dem ich morgen teil nehmen wollte. Ähm. Ja. Die Krönung dieser Woche ist, dass der Lauf schon letzte Woche war.
Egal. Der Lauf war heute immerhin schön.
Der Zwerg und ich waren im Schnee laufen. So toll! Die Investition in meine neuen Laufschuhe - Salomon Speed Cross - war sowas von richtig! Perfekt für die neue Heimat.
Die anderen Hundebesitzer gingen mir nur unfassbar auf die Nerven! Warum können die Leute ihre Köter nicht zu sich rufen?! Egal ob mit oder ohne Hund, laufend, gehend oder mit dem Rad. Es macht mich wahnsinnig, dass andere Hundebesitzer so unverschämt sind und mir dann auch noch hinterher motzen wenn ich einfach nur an den anderen vorbei möchte. 🙄🙄🙄 Jetzt nach Kaffee und Kuchen ist die Laune besser 😂
Vlt nutze ich die Zeit zum arbeiten morgen oder mache meine eigenen 10km Lauf.

Guten Morgen von der Matte!
Heute war nur ein kleines Freeletics workout dran, knapp 15 Minuten und alles war erledigt.
Freeletics und allgemeinen Sport kamen die letzten zwei Wochen zu kurz.
Schmerzende Füße und viel Arbeit waren der Grund dafür. Jeder hat nur 100% Kraft und Zeit - hat mal eine sehr schlaue Freundin zu mir gesagt. Bei mir ist aktuell eben das Label im Vordergrund.
Trotzdem nerven die Fersen. Ein Termin beim Physio ist in Aussicht.
Ich war super in meiner Routine drin. Aber irgendwie ist gerade alles durcheinander. Manchmal kommt dann ein Gefühl von „ich habe versagt“ auf. Nicht wegen dem Sport! Sondern wenn ich merke, dass ich nicht alles parallel und perfekt schaffe. Daher ist der Fokus ganz klar beim Label. Und danach kommt alles andere.
Es liegt in meiner Hand, Prioritäten zu setzen. Deshalb bin ich auch happy damit. Aber wenn dann meine Routine durcheinander kommt, bin ich manchmal unzufrieden.
Und einiges geht aktuell schief. So bin ich in ein Gemeinschaftsatelier mit meinem Liebsten gezogen, kann aber nicht immer Stricken weil der Nachbarn sich beschwert hat.
Es wird sich alles klären und es gehört wohl dazu, dass Dinge mal schief gehen. Aber ich kann dann hier nicht so tun als wäre alles super und toll und das ist es aber gar nicht.
Ich fühl mich jetzt super, weil die Bewegung gut tat und ich frisch geduscht an die Arbeit gehen kann!

Ich liebe Montage 😍😍😍 Montags habe ich frei - muss also nicht zu meinem Nebenjob - und kann mich voll und ganz auf @otherwise_veganknit konzentrieren. Da ich versuche mindestens 5 Stunden pro Tag in mein Label zu stecken stehe ich an Nebenjob-Arbeitstagen meistens um 5:30 Uhr auf um vor der Arbeit bereits einiges zu erledigen. Das ist montags nicht der Fall. Da schlafe ich meistens aus - in der Regel bis 7:30 Uhr - habe Zeit für ein entspanntes Frühstück, arbeite dann den ganzen Tag an meinen Projekten und komme meistens richtig gut voran.
Heute morgen sind wir sogar zu zweit mit dem Zwerg raus - siehe Instastory. Bei dem Schnee musste das einfach sein.
Während die anderen Tage meistens total durchgeplant sind, ist am Montag alles eher offen und ich kann mit dem Flow gehen.
Hach. Irgendwann wird jeder Tag so sein. Ich gehe gern zur Arbeit. Ich mag meine Kollegen. Ich mag die Atmosphäre im Café.
Aber ich merke auch, wie gut ich an freien Tagen voran komme :)

Typischer Sonntag 💕
Nach einer arbeitsreichen Woche mit einem Wecker der oft sehr früh klingelt, freue ich mich immer sehr auf den Sonntag. Wobei ich im Moment so im Flow bin, dass ich am liebsten arbeiten würde 😂😂
Aber ☝️ #worklifebalance ist super wichtig und daher bleibt der Sonntag erstmal frei.

Im Moment sind Waffeln das liebste Sonntagsfrühstück.

Später nehme ich mir noch Zeit für die Weihnachtsdekoration - dafür war noch gar keine Zeit und ich habe tatsächlich keinen Adventskranz dieses Jahr. Mal sehen ob das heute noch was wird. Seid ihr schon in Weihnachtsstimmung?!

Beste Kombi für kalte Tage!
Ich liebe Macapulver! Als ich in Berlin einen Gutschein eingelöst habe, dass durfte Macapulver mit. In Kombi mit Kakao (von @koawach, ein Geschenk von @be_the_best_mimi ) und Xylit als gesundes Süssungsmittel ist das im Moment mein liebstes Heißgetränk. Perfekt als Getränk nach dem Lauf im Schneeparadies!

Der zwerg und ich waren heute im Winter Wonderland 10km laufen. Er hatte wieder so unfassbar viel Energie und ist die 5 km die er frei war gerannt wie ein Irrer. Er ist bestimmt 20km gelaufen 😂😂 Ich habe meinen Tempolauf gemacht - 4km mit Pace 5:19. Dafür das ich den Hund dabei hatte und es etwas bergauf ging bin ich sehr sehr zufrieden! Total geil!
Gestern habe ich meinen GA1 Lauf ausfallen lassen, ich war einfach von 5:30-19:00 komplett ausgeplant und das eigene Business ging vor.
Wer war schon im Schnee laufen?!

Der Lauf gestern war 🙄😊😫😵😱😆😬😬😂😂 Wer kennt’s? Alle Emotionen in einem Lauf?
Es standen 3x2000m in 9:40-9:50 Minuten an und ich hatte wirklich Schiss davor! Immerhin bin ich diese Pace vor 4 Wochen gerade mal auf 600m gelaufen.
Aber es ging! Es war mega hart, aber es ging! Und alle Intervalle habe ich in der vorgegeben Zeit geschafft. 9:38, 9:41 und 9:46.
Das war eine sehr sehr üble Nummer! Zwischendrin dachte ich, es geht gar nix mehr! Aber geschafft ist geschafft 💪💪💪 2000m können ganz schön lange sein 🤭 aber es ist so geil innerhalb von kurzer Zeit diese Verbesserung zu bemerken! Und die 1-2 Kilo weniger tun auch ihren Teil dazu.
So kann es weiter gehen!

Ich hatte so schöne Tage in Berlin!
Mein täglicher Begleiter ist meine absolute Lieblingstasche von @denkefair! Auch natürlich in Berlin ☺️ Ganz viel reden, erfahren, Gedanken teilen, lachen, Babys anlächeln - und zurück angelächelt werden -, Freunde, Berliner Straßen, Bio-Supermärkte, veganer Kuchen, vegane Getränke, Entspannung, feiern, Sekt.
Ach, es war mir ein Fest.
Das wird es weiterhin regelmäßig geben. Ich liebe es, meine Freunde zu besuchen, auch wenn die Zeit nie für alle reicht, die man gerne sehen würde.

Danke liebe @drea_schkoerl für die Unterkunft, Herzwärme, Zeit mit euch und die vielen schönen Unterhaltungen.
Jetzt bin ich müde aber glücklich auf dem Weg nachhause.
Mir haben meine zwei Chaoten natürlich gefehlt. Und ich freu mich auf unser Bett und meine Arbeit.
Berlin, wir sehen uns allerspätestens in drei Monaten wieder 💕

Liebes früheres Ich,
Es ist an der Zeit, dir ein paar wichtige Dinge zu sagen. Das Wichtigste: Gefühle sind vergänglich! Was im einen Moment sehr schlimm und herzzerreißend ist wird ein paar Momente später okay sein. Manche Dinge werden dir auch länger weh tun oder du brauchst eine Weile um sie zu verarbeiten. Das ist okay! Und normal. Wenn du überfordert bist, kannst du dich immer an die wichtigsten Menschen wenden. Wähle die Menschen in deiner Nähe und in deinem Herzen sehr weise! Manche sind nicht so wie sie auf den ersten Blick scheinen. Und andere geben ihre Besonderheit erst auf den zweiten Blick zu erkennen.
Manchmal wirst du vom Weg abkommen, falsche Dinge glauben und es werden Tränen fließen.
Aber manche Trampelpfade müssen gegangen werden, manche Glaubenssätze gerade gerückt und manche Tränen getrocknet werden. Es wird Partner in deinem Leben geben. Mit manchen hast du eine schöne Zeit, aber ihr verfolgt nicht die gleichen Ziele. Das tut weh. Aber dann musst du gehen! Manche werden dir nicht gut tun. Auch dann musst du gehen. Einer, der wird sich ganz richtig anfühlen. Glaub ihm, wenn du ihn triffst. Hab nicht zu viele Zweifel. Vertrau dem Leben.

Der berufliche Weg wird steinig. Aber das du dich für das kreative Studium entschieden hast war richtig. Du wirst vielleicht nicht reich. (Oder doch?) Aber du wirst deine Arbeit mit Herzblut machen. Du wagst sogar etwas ganz großes!
Aber das kommt später.
Genieß die steinigen Stücke des Wegs. Meistens kommt danach was großartiges.
Hab Vertrauen! Deine Emotionalität ist deine ganz große Stärke, auch wenn es manchmal als Schwäche wirkt.
Es warten mega tolle Sachen, glaub mir.
Du schaffst das. Manchmal anders als geplant, aber du schaffst es.
Glaub einfach an dich. Und glaub niemand der dir etwas anderes erzählen will! Streck ihm die Zunge raus und tanze durch dein Leben.

Tatsächlich unser erster gemeinsamer Lauf!
Es war mir ein Fest @drea_schkoerl!
Drea zeigt wie toll man entspannt mit seinem Körper umgehen kann und nicht mal 4 Monate nach der Geburt ihrer Tochter wieder die Laufschuhe schnürt! Wir alle können davon lernen: Unser Körper verdient Respekt für alles, was er leistet. Und wenn wir alles in unserem persönlichen Tempo mit viel Kontakt zu unserem Körper machen wird es super!
Wir waren 14 super schöne Kilometer gemeinsam unterwegs.
Damit ist der Longrun im Sack und wir können Kuchen essen gehen 🎊

Wenn man merkt, dass die Arbeit Früchte trägt 🎊🎊🎊 Ich möchte euch mit meinen Fotos nicht dazu animieren euch nicht wohl zu fühlen. Ich möchte euch zeigen, dass man sich gern haben kann und trotzdem an sich arbeiten kann.

Mit meinem Umzug kamen einige Veränderungen dazu und ich habe zugenommen. An sich nicht schlimm, aber ich habe mich nicht wohl gefühlt. Nicht, weil ich ein Ideal erreichen, eine Tight Gab oder einen Sixpack haben wollte. Sondern einfach, weil ich mich mit meinem „normalen“ Gewicht wohler fühle.
Also habe ich einige Dinge in der Ernährung geändert, wieder mehr Krafttraining eingebaut und war mehr laufen.
Es war super interessant und ich habe viel über mich und meinen Körper gelernt.
Ich will nicht sagen, dass sich mein Körper so ganz krass was verändert hat. Muskeln kamen wieder, ein bisschen Speck ging weg. Ich fühle mich stärker und habe mehr Spannung beim Laufen.
Mein Körpergefühl hat sich gefühlt total verändert und ich fühle mich gut. Daher glaube ich, dass ich auf dem richtigen Weg bin.

Intuitiv essen und Selbstliebe ist ein Prozess, der das ganze Leben dauert und man entwickelt sich ständig weiter - zum Glück :)

Most Popular Instagram Hashtags