mademoiselleboheme mademoiselleboheme

9 posts   215 followers   192 followings

T R A C Y K A E  “La simplicité est le principe de l'art.” - Bruce Lee

Say hello to my Twinny Stacy 👯‍♀️

That's all I ask of you todae.

#unbezahltewerbung
Mein CR.
"Ruth Jefferson ist eine der besten Säuglingsschwestern des Mercy-West Haven Hospitals in Connecticut. Dennoch wird ihr die Versorgung eines Neugeborenen von der Klinikleitung untersagt - die Eltern wollen nicht, dass eine dunkelhäutige Frau ihr Baby berührt.
Doch eines Tages arbeitet Ruth allein auf der Station und merkt, dass das Kind keine Luft mehr bekommt. Sie entscheidet schließlich, sich der Anweisung zu widersetzen und dem Jungen zu helfen. Doch ihre Hilfe kommt zu spät, und Ruth wird von den Eltern des Jungen angeklagt, Schuld an dessen Tod zu sein. Ein nervenaufreibendes Verfahren beginnt... "

Uff. Kennt ihr das, wenn ihr so viel zu tun habt, dass ihr euch einfach schlafen legen wollt? Nicht? Well... Gut, dass wir darüber geredet haben.
Ich komme mir momentan wie Herkules im Kampf gegen die Hydra vor. Schlage ich einen Kopf ab, wachsen gleich zwei neue nach. Nur habe ich keinen treuen Gefährten wie Iolaus an meiner Seite.
Momentan ist einfach viel zu viel los. Eigentlich wollte ich dieses Jahr eine Schreibpause einlegen. Well, eigentlich. Nachdem ich das Manuskript zu Gangers nun an meinen Verlag gesendet habe und jetzt eifrig auf das Lektorat warte, darf ich mich nicht nur gleich wieder an die Fortsetzung von The Coven setzen, sondern außerdem noch bis morgen eine sehr wichtige Leseprobe fertigstellen.
Je länger ich darüber nachdenke, desto verführerischer wirkt mein Bett gerade 😅 Nicht falsch verstehen - ich jammere nicht, denn irgendwie ist all das ja positiver Stress und eigentlich freue ich mich ja auch. Das Ganze lässt sich allerdings in diesem Moment nicht mit meiner permanenten Müdigkeit kombinieren.

Shmorning!

"Talk is cheap" oder "Reden ist Silber, Schweigen ist Gold" - die Quintessenz bleibt gleich.
Unser Kopf ist ein Gefäß, gefüllt mit der wichtigsten Essenz überhaupt - Wissen.
Viele - sehr viele - Menschen profilieren sich unheimlich gern mit dem, was sie alles wissen oder können. Ja, viele wissen tatsächlich vieles und dennoch im Grunde genommen gar nichts. "Ich weiß, dass ich nichts weiß" ist die unausweichliche Wahrheit.
Ich persönlich sehe das so: Je mehr ein Mensch spricht, desto weniger hat er zu sagen. Wir füllen Räume mit zu viel bedeutungslosen Worten, einfach um etwas zu sagen. Einfach um nicht zu schweigen, als ob die Stille etwas sei, der man entkommen müsste. Ich denke mir am Tag mindestens 5 Mal "Die Luft hättest du dir jetzt auch sparen können" 😒🤦🏽‍♀️ no, I'm not grumpy - ich muss halt nur nicht immer reden (was viele nicht verstehen). Ich mag es auch einfach mal ruhig - grumpy werde ich erst, wenn ich meine Ruhe nicht bekomme oder mich jemand volllabert... Vielleicht schreibe ich ja deshalb 🤷🏽‍♀️

good shmornin my fellow citizens

Ist es nicht weird, dass so viele Dinge sich nur mit einem Wort beschreiben lassen?
Liebe. Ich persönlich assoziiere mit diesem Wort viel mehr als nur Romantik.
Random Fact: Ich verliebe mich jeden Tag aufs Neue. In verschiedene Menschen.
Ich verliebe mich in die Dinge, die sie tun, sagen oder auch nicht sagen. Ich verliebe mich jedes Mal, wenn etwas scheinbar Unbedeutendes mich inspiriert.
Liebe ist für mich nicht nur ein Gefühl, sondern eine Lebenseinstellung.
I got love for everybody. Jeder - wirklich jeder - hat etwas Liebenswertes an sich.
Korrektur: Jeder außer Donald Trump vielleicht.
Nein, ernsthaft. Manche Menschen wissen gar nicht, wie wunderschön sie sind.
Damit meine ich nicht das Optische, sondern das Innere. Ja, Schönheit kommt von innen. Tatsache.
Das Gold wächst ja auch nicht an den Bäumen, man muss tief graben. Würden mehr Menschen anfangen,
sich gegenseitig zu erkunden - jenseits vom Körperlichen - würden sie die wahre Schönheit erkennen, die ein jeder in sich trägt.

Inner Peace & Equilibrium.
Etwas, womit ich mich schon seit Längerem beschäftige. Ich sage ja immer, dass alles in einem selbst beginnt und endet. Zufriedenheit, Liebe und auch Frieden. Die Art, wie wir in bestimmten Situationen reagieren und wie wir unser Umfeld behandeln, ist einfach nur eine Reflektion des inneren Equilibriums. Gerät dieses außer Fugen - warum auch immer - überträgt sich dieses Ungleichgewicht nicht nur auf unser Handeln, sondern vor allem auf unser Denken. Unser Kopf wird von einer verschobenen Wahrnehmung vergiftet. Beispiel: man fühlt sich wertlos, nicht gut/hübsch/intelligent genug oder/und wird schwarzmalerisch. Oftmals ist es auch so, dass man seine eigene Unzufriedenheit und Unsicherheit auf andere überträgt. Deshalb kann ich mich an dieser Stelle einfach nur wiederholen: Protect your Peace! Das ist das A und O. Ihr könnt viele Situationen nicht beeinflussen, aber euer inneres Gleichgewicht und die Art, wie ihr auf bestimmte Dinge reagiert, schon. Lasst euch nicht von einer viel zu schnellen Welt hetzen, bleibt eurem Tempo und vor allem euch selbst treu. Kümmert euch um euren inneren Frieden und glaubt mir, ihr werdet viiiiieles mit anderen (entspannten) Augen sehen. Namasté oder was? 😁

Most Popular Instagram Hashtags