[PR] Gain and Get More Likes and Followers on Instagram.

leitmedium leitmedium

1662 posts   6210 followers   203 followings

leitmedium  Frühstücksgeschichten - mit und ohne Kinder.

http://eepurl.com/bvLOon

Guten Morgen! Gestern Abend war ich frisch genug, ein Baked Oatmeal für heute vorzubereiten. Ok, eigentlich habe ich die Zeit genutzt, weil der Babysohn meinte, „22 Uhr? Was soll sein?!“, und dann haben wir zusammen Haferflocken und Beeren verteilt, wobei die ein oder andere gefrorene Beere mit dem Kommentar „kalt!“ gegessen wurde. Da nicht alle hier Ei gut vertragen, habe ich als Ersatz eine Mischung aus zerquetschter Banane und Apfelmark verwendet. Das passt gut zu den anderen Zutaten und hat gut geklappt. Prinzipiell war das ja alles aufregend für mich, weil ich hatte kein richtiges Rezept für die Größe der (riesigen) Auflaufform und ohne Ei und dann habe ich aus mehreren Rezepten improvisiert und das treibt mir den Angstschweiß auf die Stirn. Ich bin ja eher so der Grammwaagen-Benutzer in der Küche. Aber, nachdem ich es heute Morgen dann aufgebacken (morgens zubereiten würde zu lange dauern hier) und noch ein paar Walnüsse drauf gestreut habe, gab es keinerlei Beschwerden. Ich denke, mit Ahornsirup schmeckt ja sowieso alles gut. Jetzt habe ich jedenfalls noch eine halbe Form übrig und überlege, es einzufrieren oder mit nach Berlin zu nehmen. So Baked Meal auf Vorrat ist ja auch nicht übel, wa? #frühstück #wochenendfrühstück #sonntagsfrühstück #bakedoatmeal #oatmeal #porridge #vegetarisch #veggies #foodblogger_de #lebenmitkindern #landleben

Wir machen ja ab und zu unseren Selbstmachsalat. Manchmal geht es aber noch einfacher: Gedünstetes Gemüse. Die Kinder freuen sich tatsächlich drüber und dürfen beim Einkaufen mit die Gemüsesorten bestimmen. Eigentlich wollten sie eine Packung mit so hübschen kleinem Blumenkohl und Romanesco, aber dann kamen sie von selbst drauf, dass das nur halb so viel wie ein normaler Blumenkohl aber doppelt so teuer und vor allem in einer Plastikschale und mit Plastikfolie eingewickelt ist. Also blieb es beim Blumenkohl-Klassiker den hier nur die halbe Elternschaft mag. Immerhin mache ich nicht mehr den Fehler, Blumenkohl und Kartoffeln zusammen zu dünsten. Das gab vielleicht mal Ärger :) Dazu gibt es ein wenig braune Butter mit Semmelbrösel und ein wenig Feta. Die kleinen braunen Schüsselchen hat übrigens die Tochter in ihrem Töpferkurs gemacht, der eher so freies Gestalten als ein Kurs ist, aber langsam kommen tatsächlich brauchbare kleine Küchenteile raus. Ich habe auch schon angefangen, konkrete Bestellungen aufzugeben. Mal sehen, wie der nächste Marvin-Obstteller dann aussieht ;) Achso: Ich konnte heute punkten, weil ich das Essen wie einen Pokemon-Trainerball angerichtet habe. #mittagessen #mittag #vegetarisch #lebenmitkindern #blumenkohl #gemüse #veggies #lunch #foodblogger_de

Guten Morgen! Wir sind wieder auf Land und das underperformt ein wenig, weil hier liegt auch kein Schnee. Wird das noch was, dieses Jahr? Das nasskalte Wetter ist auf Dauer ja auch ein wenig dröge. Immerhin wird es langsam wieder heller. Aber wir sind jedenfalls wieder auf dem Land und ich habe die Reste von letzter Woche in ein Frühstück verwandelt. Ein bisschen begeistert bin ich vom Büffel-Camembert, den ich vor ein paar Tagen in einer Käsetheke gefunden haben. Ist so eine Mischung aus Camembert und Büffel-Mozzarella von der Konsistenz her. Und dann habe ich heute eine neue Art ausprobiert, Granatapfel zu schälen (oder wie man das nennen soll): Eine Schüssel mit Wasser füllen, Granatapfel leicht anritzen und dann unter Wasser den Rest machen. Vorteil: Es spritzt nicht (alles bleibt unter der Wasseroberfläche, die weißen Schalenteile schwimmen meistens oben und die Kerne fallen zum Boden. Leider war das kalte Wasser hier so kalt, dass mir die Hände dabei abgefroren sind und so richtig überzeugt war ich nicht, weil bis auf die paar Spritzer finde ich Granatapfel schälen gar nicht so schlimm. Aber ich probiere es nochmal, vielleicht geht es ja mit etwas wärmeren Wasser besser. (Warmes Wasser in Verbindung mit Essen vermeide ich ja wie der Teufel das Weihwasser, nachdem mal in einem Haus, in dem ich gearbeitet habe, das Warmwasser offiziell mit Salmonellen oder sowas belastet war und man mir erklärte, dass das halt schon bei Warmwasser-Zubereitung passieren könne.) Jetzt geht es gleich zum Einkaufen und wahrscheinlich gibt es dieses Wochenende nochmal Raclette, weil wir noch einige Zutaten von Silvester haben. So Minipizzen und kleine Eierkuchen/Pfannkuchen kamen übrigens am besten bei den Kindern an. Ich fand ja alles gut, wo Käse drauf war, hihi. Manchmal bin ich ja auch ganz einfach zufriedenzustellen. So, bevor ich vergessen: Aus meinem vierpluseins-Ankündigungsnewsletter ist eine kleine wöchentliche E-Mail geworden, in der ich den Post ankündige, aber oft auch noch Textpassagen und Bilder reinpacke, die es nicht in den Blogpost geschafft haben. Link ist ind er Bio. (Hihi, da fällt mir auf: Bio, wie bio) #frühstück #wochenendfrühstück #obstteller #obstmandala

Guten Morgen! Wir sind dieses Wochenende in der Stadt geblieben, weil irgendwie meh und ein Gastkind haben wir auch da und ist ja auch mal schön, die Wohnung am Wochenende zu beleben. Ich glaube, die NachbarInnen unter uns finden das eher so mittelgut, aber naja. So ist das eben in Mietshäusern. Dafür hatte ich gestern endlich mal wieder Zeit und Muße Bagel zu backen und die sahen auch erstmal wieder ein wenig zerknautscht aus, schmecken aber gut, wie immer. Den Sauerteig habe ich auch wiederbelebt (so eine Kultur hält sich wirklich lange ohne Auffrischen) und vielleicht schaffe ich es, in den nächsten Tagen mal wieder etwas mit Sauerteig zu backen. Es kamen gleich die ersten Bestellungen rein. Ich habe so ein recht kompliziertes Rezept für Körnerbrötchen, nachdem die Küche aussieht wie die Postapokalypse und eigentlich braucht man einen ganzen Abend dafür, aber sie sind wirklich lecker. Lass ich einfach mal einen vierpluseins-Blogpost für ausfallen, hmm? (Ok, keine Panik, das war ein Scherz). Wenn das Wetter nicht noch trüber wird, gehen wir heute auf einen Flohmarkt und ich werde mir ein paar Kassetten kaufen. Ja, richtig gelesen. Als mittelalter Herr habe ich mir letztens nämlich ein Kassettendeck gekauft und jetzt suche ich noch ein paar passende Kassetten. Auslöser war eigentlich, dass ich noch ein Interview gefunden habe, dass ich im Rahmen des Schulunterrichts mit zwei MitschülerInnen mit Gregor Gysi geführt habe und das wollte ich digitalisieren. Aber so ein altes Deck sieht schon auch toll aus. Ihr könnt mir dann Eure alten Mixtapes schenken. Achja, eigentlich wollte ich heute mal wieder eine Tischdecke benutzen. Leider sind alle so zerknautscht, dass es nicht mal mehr hipsterig zernknautscht aussah. Ist wohl Bügeln angesagt. So, und jetzt Küche aufräumen. Bis später! #frühstück #wochenendfrühstück #sonntagsfrühstück #obstmandala #vegetarisch #foodblogger_de #lebenmitkindern #bagels #breakfast #sundaybreakfast #veggies

Guten Morgen! Herzlichen Namenstag für mich! Ich weiß zwar immer noch nicht genau, was jetzt so ein Namenstag eigentlich ist, aber da ich ja den Namen eines der drei Heiligen Könige Tage, ist heute Frühstücksparty angesagt. Bzw. stand schon der galette des rois im Ofen, denn wir spielen jedes Jahr das „Le roi boit“-Spiel, das so geht: Im Kuchen ist eine Mandel. Wer die Mandel bekommt, kriegt ein Krone und ist König. Immer wenn der König, ja, oder die Königin natürlich, trinkt, müssen alle anderen auch sofort etwas drinken und jubelnd „Le roi boit, le roi boit“ rufen. Das Gastkind hat kurz vorsichtig gefragt, ob es auch sonst etwas trinken dürfe, es sei ja durstig. Na gut, ist okay, hihi. Bis dahin jedenfalls gibt es noch ein Frühstück und heute mal wieder mit einem Buffelmozzarella, der natürlich versucht hat, auszulaufen. Das war vielleicht eine Schweinerei. Das Brot heute sind aufgebackene Bagel von gestern und gerettete Brotscheiben, die ich eingefroren hatte. Hier Projekt Essen vorm Abfall retten, ihr wisst schon. Schmeckt alles gut, niemand hat sich beschwert. Ach, und der Kuchen hatte dann einen Unfall, aber dazu vielleicht später mehr :) #frühstück #wochenendfrühstück #vegetarisch #heiligedreikönige #lebenmitkindern #obstmandala

Guten Neujahrsmorgen! Was für ein schöner Jahresbeginn. Hier scheint ein wenig die Sonne, es ist warm und gerade läuft das Neujahrskonzert. So darf dann das Jahr bleiben. Und das Frühstück war auch gut, weil es gab Lachs und Kresse. Wobei die Kresse gestern mal kurz verstorben war und ich noch so dachte „oh nein, die Neujahrskresse, my ass!“. Ich konnte sie dann mit Reiki, Salbeiberäucherung (die Geschichte, wo mal die Feuerwehr anrückte, weil meine Familie - vor vielen Jahren - die Wohnung mit Salbei ausräucherte und die Nachbarn Panik schoben ob des Rauches, kennt ihr, oder?) und Wasser wiederbeleben. Ausnahmsweise gab es auch mal wieder viele verschiedene exotischere Obstsorten. Wir haben das ja ein wenig zurückgefahren in letzter Zeit. Die fraumierau hatte noch eine schöne Frühstücksfoto-Idee, die ich mal dieses Jahr ausprobieren werde. Berichte ich dann später. Und, wie viel Neujahrsvorsätze habt Ihr schon gebrochen? Ich mache das mit den Vorsätzen jetzt übrigens so: In den Wochen vor Neujahr sammle ich Stichpunkte, was ich nächstes Jahr so alles machen möchte, dann schreibe ich daraus einen Text mit einem Punkt pro Absatz. Das ist gut, denn wenn man in einem Absatz etwas ausführlicher ist, ist es viel motivierender und hilfreicher, wieder draufzusehen, da man versteht, warum man eigentlich etwas machen wollte. Und wichtig ist natürlich, nicht nur Arbeitssachen draufzutun, sondern auch viele schöne Dinge. Eine meiner schönen Dinge dieses Jahr: In den Sternenpark fahren (eine extra dunkle Gegend in Deutschland) und Sternschnuppen und die Milchstraße sehen. Schön, oder? Und Ihr so? #frühstück #neujahrsfrühstück #silvester #obstteller #obstmandala #foodblogger_de #landleben #lebenmitkindern

Tschja, was fehlte denn hier heute? Ein Sonntagsfrühstück! Wir sind morgens aus dem Bett geschlüpft und die Kinder durften einen Vormittag alles bestimmen. Da blieb zwischen Schokolade und TV keine Zeit für ein Frühstück :) Nach der Selbstbestimmung jetzt ein Selbstmachsalat. Heute ausnahmsweise mal mit Tofu, den ich noch hatte. Ich versuche ja seit einigen Monaten so wenig wie möglich Lebensmittel wegzuwerfen und es klappt immer besser. Wird nächstes Jahr neben dem Projekt „keinen einzigen ToGo-Becher mehr“ („no to go“, höhö) fortgesetzt. Schont beides Umwelt und Geldbeutel. Jetzt Schleife ich die Kinder durch den Regen draußen und dann wird dank Eurer Tipps ein Raclette für heute vorbereitet. Das ist ja quasi ein Selbstmachsalat auf Cheese. Bis später! (p.s.: Habe keine Partyhütchen bekommen :( ) #selbstmachsalat #lebenmitkindern #landleben #foodblogger_de #vegetarisch #tofu #silvester

Guten Morgen! Wir sind wieder auf dem Land. Huch, waren wir das nicht schon? Gestern waren wir einen Tag in Berlin und ich habe mich ganz vorbildlich in ein leeres Büro gesetzt und stundenlang Steuerunterlagen gemacht, Rechnungen geschrieben und überhaupt ganz erwachsen getan. Zu Hause haben wir auch ein wenig klar Schiff gemacht, damit wir nicht mit einer kompletten Bruchbude ins neue Jahr starten. Da ist mir eingefallen, dass früher Verwandte oft zu Neujahr Karpfen gekocht und eine Schuppe ins Portemonnaie getan haben - für Glück und Geld. Das fand ich damals ganz normal, aber wenn ich heute drüber nachdenke, ist das auch ein wenig archaisch :) Jedenfalls gab es heute zur Abwechslung mal ein Frühstück mit Ei, was wir recht selten machen. Die Kinder haben noch den Bäcker geplündert, bei dem es morgens um acht schon ziemlich leer aussah. Für morgen haben Abend haben wir den Raclette-Grill mitgenommen und jetzt suche ich gleich ein paar Rezepte zusammen, damit es nicht nur „irgendwas mit Käse überbacken“ gibt. Ihr könnt hier gern ein paar Tipps lassen. (Ich mach den Account hier ja nur, um Euch immer auszufragen, hihi). Und dann geht es ans Einkaufen. Für mich gibt es ja drei wirklich wichtige Frühstücke im Jahr: Neujahrsmorgen, Ostern und mein Geburtstag. Jetzt kann ich ehrlich gesagt gar nicht sonderlich was drauf setzen, weil die Frühstücke ja schon so schön sind, aber aufmerksame LeserInnen ahnen schon, was mindestens am 1. Januar nicht fehlen darf an meinem Frühstück. Na? Bis später! #frühstück #wochenendfrühstück #lebenmitkindern #landleben #vegetarisch #obstteller #obstmandala #granatapfel #vegetarisch #veggies #cappuccino #foodblogger_de

Guten Morgen! Zweiter Weihnachtsfeiertag. Und wenn die Kinder nicht morgens halb neun „WIR HABEN DAS LEGO FERTIG AUFGEBAUT“ ins Schlafzimmer gebrüllt hätten, wäre heute vielleicht ein neuer elterlicher Schlafrekord bis neun Uhr drin gewesen? Na, ich will nicht klagen. Dafür musste ich ein bisschen schmunzeln, als fraumierau heute empört über ihr neues Telefon ist, weil die Gesichtserkennung morgens nicht funktioniert. Man sieht halt doch ein bisschen zerknautscht aus. Vorteil bei mir: Ich sehe immer so aus, hihi. Als Frühstück gibt es heute nur ein bisschen Müsli für alle, weil wir heute Mittag im Nachbardorf essen gehen. Und eigentlich ist das Frühstück eh nervig, finden die Kinder, weil der Tisch eben fürs Spielzeug da ist. Der Löffel da heißt übrigens „Baby“ beim Babysohn. Warum das so ist und warum es LEBENSWICHTIG ist, das zu wissen, erfahrt Ihr im Blogpost von heute. Link in der Bio. Sie wissen schon. #frühstück #weihnachtsfrühstück #vegetarisch #müsli #cereals #landleben #lebenmitkindern #foodblogger_de

Ho-Ho-Ho! 1. Weihnachtsfeiertag und der Spuk ist vorbei. Es war schön gestern, aber ein bisschen anstrengend natürlich auch. Vor allem bis fast elf Uhr LEGO bauen. Ein Ende ist noch nicht Sicht. Mir hat die Weihnachtsfrau ganz uneigennützig Frühstückszutaten gebracht. Ein paar essbare Blüten (hier: Granatapfel und Kornblumen - die erstaunlicher Weise rot sind und nicht blau, muss ich mal nachsehen, warum), ein schönes Brett und noch andere hübsche Dinge. Ich glaube, es war irgendwie eine Aufforderung :) Der Babysohn hat sich heute geweigert, das Obst anzurühren, weil es sei ganz offensichtlich scharf. Ein kurzen Skandal gab es gestern, weil wir, also ich, den Kamin nicht angekriegt haben. Statt dessen stand das Haus in Rauchschwaden (was die Feuermelder nicht dazu bewegte, anzugehen, aber naja). Die weihnachtstaugliche Theorie ist: An Heilig Abend sind alle Kamine gesperrt, wegen Einflugschneisen für das Weihnachtspersonal. Klingt absolut schlüssig und heute probiere ich es einfach nochmal, wa? Achso: Über meine Latte „Art“ zur Zeit schweigen wir einfach betroffen, ok? #frühstück #weihnachtsfrühstüock #obstmandala #obstteller #vegetarisch #landleben #lebenmitkindern #foodblogger_de #veggies

Guten Morgen! Heilig Abend. Ich freue mich ja immer heimlich auf den 1. Weihnachtsfeiertag, weil dann ist es auch noch schön, aber die Anspannung ist vorbei. Immerhin durfte ich heute bis halb neun schlafen. Damit ist meine diesjährige durchschnittliche Schlafzeit von 6,04 auf 6,07 Stunden täglich gestiegen, denke ich. Gestern war ich noch so erwachsen und habe schon Rotkohl gekocht. Wir brechen ja immer ein wenig mit der Tradition und essen schon am 24. abends schön. Das mit Kartoffelsalat (und Würstchen) kenne ich aus meiner Kindheit gar nicht. Einen Weihnachtsbaum haben wir gestern auch noch gefunden und er ist… also… er passt zur Familie :) Der Babysohn hat sich heute ausgedacht, einfach mal ein bisschen weiterzuentwickeln und ich bin wieder zehn Jahre älter. Doch dazu später mehr. Jetzt wird hier aufgerräumt, der Baum behängt (viel Platz ist nicht, hihi) und abends überraschend wie jedes Jahr der Weihnachtsmann doch nicht angetroffen. Oder wie der Babysohn schon den ganzen Tag ruft, der HOHO-MANN! Achja: die vierte Kerze nicht vergessen! Bis später. #frühstück #wochenendfrühstück #vegetarisch #heiligabend #veggies #foodblogger_de

Guten Morgen! Puh, was für ein paar Tage. Wir sind Mitte der Woche schon aufs Land gefahren und ich bin täglich nach Berlin und zurück gependelt. So hat wenigstens ein Teil der Familie schon Ferien gehabt. Aber ich sage mal: Berufskraftfahrer werde ich nicht. 🚙👎 Ich habe letztens eine Studie gelesen, dass Berufspendler öfters psychisch oder physisch erkranken. Kann ich verstehen. Aber für ein paar Tage geht das auch mal und heute war der erste Tag ohne Wecker morgens sechs Uhr. Also haben die Kinder 6:20 Alarm geschlagen :) Ich durfte noch so ein bisschen im Bett bleiben (once in a year!) und bin dann statt Frühstück machen nur mit dem Sohn Brötchen holen gegangen. Er hatte heute seinen ersten eigenen Einkaufszettel, den ich gemalt-schrieben habe und er hat das eigentlich alles allein geregelt. Das war ein bisschen niedlich. Jetzt müssen wir einen Weihnachtsbaum besorgen. 🎄 Wir verplanen es ja immer und es gibt dann immer einen leicht strunkigen vom letzten Tag, aber ich behaupte dann, dass wir ihn quasi aufnehmen und es ist ja auch Weihnachten. Wird wieder spannend, ihn irgendwie mit dem Auto aus der Nachbarstadt zu transportieren. Was hier irgendwie anders ist als in der Stadt: Es gibt keinen Weihnachtsstress. Es fehlt einem fast ein bisschen und man fragt sich die ganze Zeit, ob man irgendwas vergessen hat. Na das merken wir ja dann morgen. So, jetzt noch einen Kaffee und dann bin ich auf Betriebstemperatur. ☕️💪 Der Kuchen da ist übrigens ein Rest Strietzel von Butter Lindner, die man nicht mehr Butter Lindner nennen darf, weil sie jetzt Lindner Esskultur heißen. Nun denn. #frühstück #wochenendfrühsück #obstteller #foodblogger_de

Most Popular Instagram Hashtags