laufvernarrt laufvernarrt

1029 posts   17602 followers   379 followings

paula|blogger|berlin  💪🏻FITNESS, HEALTH & MINDSET 🤓Physio/PT/Nutritionist/Life Coach 💻hello@laufvernarrt.de / Management: paula@channelbuzz.de 💥Berlin based BLOGGER ⬇️

http://LAUFVERNARRT.DE/

Gerade genieße ich noch die frische Luft, den See und das Wandern in Polen - in wenigen Stunden geht's schon wieder für zwei Tage zurück nach Berlin, damit ich mit euch mein Event bei der @ferratumbank rocken kann. Ich bin schon voller Freude und Motivation, morgen von 9-21 Uhr den Pop Up Store in Berlin mit Leben, Fitness und Wohlfühlen zu füllen! Wer von euch wird dabei sein?? Alle Informationen findet ihr entweder im Facebook Event oder auf meinem Blog. Ein bisschen nach 'Pop Up Event' suchen, dann werdet ihr fündig 🤓 Ich stelle aber auch gleich nochmal einen Direktlink in meine Story 🙂
Also ihr Hübschen! Wir sehen uns morgen ✌️

#BLOGGED : In 10 Wochen zum Halbmarathon - Woche 4: Überlastungserscheinungen und Muskelkater. ⠀

Wir alle kennen das. Mal ein paar Wochen zu hart trainiert, zu schnell gelaufen oder zu intensiv gestartet und schon tut es an irgendeinem Muskel oder Gelenk weh. Besonders Läufer kämpfen immer wieder mit Überlastungserscheinungen. Je weiter am Anfang ihrer Läuferkarriere sie stehen, umso größer ist die Gefahr von Sehnenansatzreizungen, Zerrungen und ähnlichen Verletzungen. Erfahre im brandneuen Artikel, welches die häufigsten Überlastungserscheinungen beim Laufen sind und wie du mit Schmerzen, Muskelkater und Verletzungen am besten umgehst!⠀

Jetzt auf www.laufvernarrt.de (Link in Bio).⠀

Foto: @svealandschoof
Schuhe: @salmingde (PR-Sample)⠀
Socken: @CEPsports (PR-Sample)

Ich muss euch ein Geständnis machen: Leider trainiere ich nicht nur unter perfekten Sonnenuntergangsbedingungen mit Blick an der Spree. Dafür aber unter perfekten Home-Gym-Bedingungen in meiner eigenen Hood :'D Ihr kriegt darum heute mal einen tiefen Einblick hinter die Kulissen. Na ja, mitteltief. Zumindest könnt ihr mal einen kleinen Ausschnitt meines Trainingsraums sehen - *Mit dabei sind meine Parallettes von @capital_sports. Der L-Sit ist mit diesen Teilen nämlich neben allen Variationen von Planks meine absolute Lieblingsübung für den Bauch. Aber auch Dips und Pushup-Variationen lassen sich wunderbar damit machen! Es lebe das Training mit dem eigenen Körpergewicht! *Werbung⠀
#istganzeinfach #dagrinstdiepersonaltrainerin #capitalsports #paulagucknichtsoernst @svealandschoof

Falscher Fokus - aber gute Nicecream 🤓
Nachdem ich letzte Nacht mit @chris_bln_, @francescamyer und @mieze_fitness beim geheimen (😏😏 endlich kann ich auch mal so tun, als würde es irgendjemanden interessieren, an was für geheimen Projekten ich nachts arbeite 😂) Shooting verbracht habe und erst im Bett lag zu einer Uhrzeit, zu der ich normalerweise gelobe aufzustehen, lag der heutige Tag eher in simplen Aufgaben, die nicht all zu viele Hirnareale beanspruchen 😂 Schlafmangel macht mich wirklich einfach dumm. Ich kann heute nicht mehr verstehen, wie ich mich von 15 bis 17 konsequent mit vier bis fünf Stunden Schlaf zufrieden geben konnte. Könnte aber auch in einem engen Zusammenhang mit meiner damaligen Unzufriedenheit stehen 🤔
Wenn ihr übrigens etwas mehr übers Schlafen wissen wollt, empfehle ich euch mal ganz selbstlos 😇 den Artikel 'Schlafen wie ein Faultier' auf meinem Blog - der ist schon ein paar Monate her, aber immer noch up to date 🤓

Aus gegebenem Anlass - ein neuer #meckermittwoch. Es geht heute um Krankenhausessen. Denn dazu gibt es eigentlich nicht besonders viel zu sagen, außer: Ich würde spätestens im Krankenhaus krank werden durch das Essen, das es dort gibt. Weiße Brötchen mit Marmelade, die zu 80% aus Zucker besteht zum Frühstück. Dazu drei Tassen Filterkaffee und mittags eine deftige Mahlzeit aus Nudeln mit Bolognesesoße aus Schweinen, die zu 40-50% mit Hepatitis E Viren infiziert waren (übrigens stimmt dieser Wert leider wirklich) und gezuckerten Extrakten aus Tomaten. Als Nachtisch vielleicht ein Stückchen Obst, aber vielleicht auch lieber einen sahnigen Joghurt - wieder mit unnötigem Zucker und künstlichen Aromen. Über Tag vielleicht nochmal 1-2 Tassen Kaffee, den man auch benötigt, wenn man so viel energieraubendes "Essen" zu sich nimmt und abends noch zwei Scheiben trockenes "Graubrot" mit Wurst, Käse und Butter essen soll. Dazu gibt es vielleicht eine wässrige Tomaten mit Spuren von Mikronährstoffen. Diese beschränken sich aber wirklich auf Spuren.⠀
Nun. Und dann wird sich gewundert, dass Omi oder Opi Bluthochdruck hat. Aber dagegen wirken ja auch Tabletten. Kein Problem. Und die (erworbene) Diabetes? Na ja, die kurieren wir eben mit ein bisschen Insulin und einem Stück Kuchen zum Nachtisch aus. Ist ja auch ein vernünftiger Weg, nicht wahr? Aber ein bisschen mehr Geld für gute Ernährung investieren? Nee, wieso denn? Das war schließlich schon immer so. Und mein Brötchen am morgen mit Marmelade, das lass ich mir nicht nehmen! Genau so wenig wie die Nudeln und den Reis zum Mittagessen oder die fettige Schweinshaxe. Da muss man doch nichts dran ändern jetzt. Und gegen die Beschwerden und Schmerzen gibt es ja Medikamente. Also - alles SUPPA !⠀

Ein Hoch auf das Krankenhausessen. Wer die Satire erkennt, darf sie behalten 🤣😜 Foto: @svealandschoof
Blog: www.laufvernarrt.de
FB/Insta/Pinterest: @laufvernarrt

KOSTENLOSES POP UP EVENT BERLIN - FITNESS, WOHLFÜHLEN & ERNÄHRUNG⠀

Ein leerer Raum und ein ganzer Tag Zeit für Fitness, Wohlfühlen & Ernährung. Klingt gut? ist es auch! Am 24.08.2017 hast DU die Chance, kostenlos dabei zu sein, wenn ich Workshops rund ums Mindset und die gesunde Ernährung sowie die Überwindung von emotionalem Essen zu besuchen, deine Technik im Krafttraining zu verbessern und an deiner Ausdauer sowie Beweglichkeit zu feilen. ⠀
Besuch mich im @ferratumbank Pop Up Store in der Torstraße und lass uns einen tollen Tag verbringen! Alle Infos findet ihr im brandneuen Blogartikel auf www.laufvernarrt.de - schaut rein, meldet euch an und seid dabei :) Ich freu mich auf euch!! ⠀

*Werbung @ferratumbank
Blog: www.laufvernarrt.de
Facebook/Instagram/Pinterest: @laufvernarrt
Foto: @svealandschoof

Okey, es ist nicht das beste Foto, aber schlichtweg eine ultra gute Mahlzeit nach meinem Geschmack - gebackene Süsskartoffel und Kartoffel, selbstgemachter Hummus, Karottennudeln, frischer Spinat und gebratene Paprika. So simpel und doch so nährend. Genau das richtige nach einem langen Tag, den ich grad noch mit einer Runde pumpen beendet habe.

Übrigens hab ich noch eine kleine Anekdote aus meinem Leben. Es gibt Dinge, in denen ich unheimlich schnell bin. Bei Blogartikeln zum Beispiel, meinen Coachings und co. Und dann gibt es Dinge, die schiebe ich so lange vor mir hier, bis sie mich lähmen. Im Prinzip WEISS ich, dass es totaler Blödsinn ist. Und dass sie mir dann nur unglaublich im Nacken sitzen (und zwar im wahrsten Sinne, denn früher oder später werden darauf Kopfschmerzen und Stressgefühle) und dennoch fällt es mir so unheimlich schwer. Mir fehlt dann der Anreiz, weil ich den Sinn darin nicht sehe. Und wenn mir der Sinn fehlt, lässt sich mein Hirn nur schwer überzeugen. Dennoch müssen manche Dinge schlichtweg gemacht werden. Mietkautionskonten eröffnen zum Beispiel. Buchhaltung führen. Routineuntersuchungen beim Arzt. Und Schritt für Schritt arbeite ich gerade all diese Punkte ab. Jede Woche eines dieser unbequemen Dinge 😂 heute habe ich endlich mein Mietkautionskonto eröffnet. Und ich bin stolz wie Oskar wegen dieser lächerlichen Tätigkeit, die für mich so riesig war 🤔Kennt ihr das? Diese Extremen zwischen Ultraproduktiv und schnell sowie die Prokrastination in Person? 🤓 Wenn jemand hierfür eine Zauberlösung ausser 'einfach machen' dafür gefunden hat - immer her damit 😜

GET SHIT DONE 💥
#motivationmonday Motto der Woche.⠀
Ihr habt es wohl mitbekommen, ich hab mir in der letzten Woche ein bisschen "Auszeit" gegönnt. Und es war genau das Richtige. Die #FIBLOKO musste leider auch ohne mich auskommen, stattdessen wurde jede Menge gelümmelt, geschlafen, erholt und Zeit mit dem Mann genossen, der mir letzte Woche so viele Sorgen bereitet hat. Wenngleich mir die Entscheidung schwerfiel, weiß ich, dass es genau das war, was ich oder wir gebraucht haben. Wenig arbeiten, dafür viel Ruhe. Auch in sportlicher Hinsicht habe ich einfach mal drei Tage Pause gebraucht, weil mich zusätzlich Halsschmerzen und endlose Müdigkeit quälten. ⠀
Von Zeit zu Zeit lerne ich immer besser, auf meine Intuition und mein Bauchgefühl zu vertrauen. Und das ist SO VIEL WERT. Ehrlich. Auch wenn es so ein langer und harter Prozess ist und ich oftmals gerne schon weiter wäre als ich es bin. ⠀
Und dennoch genieße ich den Montag als meinen Neustart. Ich fühle mich richtig resettet und kann nochmal ein paar Tage Vollgas geben, bis es am Wochenende zum Wandern und urlauben nach Polen geht. Dementsprechend ist mein Ziel für die Woche: Alles Begonnene beenden und alles so vorbereiten, dass ich die Zeit in Polen genießen kann.⠀
Und ihr so? Wie sehen eure Wochenziele aus? Gibt es Dinge, die ihr endlich angehen wollt? Gewohnheiten, die ihr endlich verändern wollt?

Foto: @svealandschoof ❤️
Blog: www.laufvernarrt.de
Facebook/Pinterest/Youtube: @laufvernarrt
Outfit: @cepsports

#BLOGGED : "Warum in einer Sportart gut sein, wenn du in dreien durchschnittlich sein kannst?" 😂😂 Ganz nach diesem Motto erkläre ich euch in meinem brandneuen Blogartikel, wie ich Laufen mit Muay Thai und Crossfit sowie gelegentlichem Yoga und Wandern vereinbaren kann 😝🤔Erfahrt jetzt, wie ihr durch Laufen in Kombination mit anderen Sportarten eure Leistung auf neue Levels bringen könnt und mit welchen Nachteilen zu rechnen ist! Jetzt in Woche drei des 10 Wochen Halbmarathon Trainingsplans auf www.laufvernarrt.de 🤓 (Link in Bio//Direktlink in Story).

Create healthy habits - not restrictions. 💫

KEEP YOUR STANDARDS HIGH AND YOUR SQUATS LOW 💫

Ich weiss, Freunde. Ich vernachlässige euch hier die letzten Tage ein wenig und teile mich wenig mit. Gestern hatte ich nicht mal den Kopf für einen #meckermittwoch 😱 Das liegt ganz einfach daran, dass ich die letzten Tage vor Allem mit Krankenpflege und Überwindung von Ängsten und Sorgen zu tun hatte. Nun ist zum Glück das Gröbste überstanden und es kann weitergehen 💥 Morgen früh wird noch eine Runde gelaufen und dann geht's nach Hannover. Dort ist das ganze Wochenende Action bei der Fitnessblogger Konferenz 💪🏻 Und weil ich leider die ganze Woche kaum gearbeitet habe, wird's wohl heute nochmal spät 🤓Wat mutt - datt mutt! Workshop, Vortrag und Blogartikel erstellen sich nämlich 'leider' nicht von selbst 🤔 Dabei bin ich ja so absolut gar kein nachtaktiver Mensch - zumal der Zeitraum 'Nacht' bei mir normalerweise etwa gegen 21 Uhr beginnt haha 🤣

Was hilft eigentlich in solchen kopflosen Momenten oder an solch kopflosen Tagen wie gestern? Sicher kennt ihr das Gefühl, ab und an einfach wie ein kopfloses Huhn durch die Weltgeschichte zu rennen. Dann spürst du dich nicht mehr, weißt nicht mehr, wo oben und unten ist und kennst deine Bedürfnisse nicht mehr. Ich weiß, dass das manchmal Selbstschutz ist. Denn manchmal ist es für den Moment einfacher, gar nichts mehr zu spüren, als sich mit dem auseinanderzusetzen, was da in deinem Inneren vor sich geht. Doch langfristig führt kein Weg daran vorbei: Ruhe finden. Sich wieder ein bisschen zu grounden. Erdung zu spüren. Zulassen und gehen lassen. Dabei bringt es nichts, unendlich herumzuanalysieren. Unendlich nachzudenken und dem Kopf wieder mal zu viel Kontrolle zu überlassen.⠀

Tatsächlich hilft mir dann Sport. Denn nirgendwo kann man sich besser spüren als beim Training. Wirklich. Wenn die Lungen pumpen, die Muskeln brennen, dein Herz pumpt, durch jede Ader das Blut fließt. Dann ist das Spüren plötzlich so einfach. So direkt. Achtet mal drauf. Der Witz ist, dass das andere Extrem - zu viel Sport - wieder den gegenteiöigen Effekt mit sich bringt. Und vielmehr betäubt. Das ist wohl auch einer der Gründe, weshalb ich so oft schon übertrieben habe und an der Sportsucht nag(t)e.
Trotzdem werde ich jetzt mal meine müden Beine in Wallung bringen und eine Runde pumpen. Und spüren. Und dann die Sonne geniessen.

Most Popular Instagram Hashtags