[PR] Gain and Get More Likes and Followers on Instagram.

ingahanka ingahanka

702 posts   5126 followers   551 followings

Inga Hanka  Mutter | Selbstständige Fotografin | Kaffeeverrückt Ein Plädoyer für die Liebe, guten Cappuccino und ein Leben als Familie. Freja, geb. *Juli 2016

http://im-augenblick.com/frejas-erstes-jahr/

"Spätestens wenn sie ein Jahr alt ist", habe ich gesagt. "Dann stille ich ab." Ich habe auch mal gesagt, ich würde niemals in der Kleinstadt leben, ganz sicher keinen Gärtner heiraten und auch DEFINITIV NIEMALS Heavy Metal im Auto hören. Gut, letzteres tue ich tatsächlich eher gezwungenermaßen, aber sehen wir es mal so: Hätte ich nicht diesen Gärtner geheiratet, müsste ich auch kein Geschrei im Auto ertragen und somit beißt sich die Katze in den Schwanz.
.
.
Aber zurück zum Anfang, ihr könnt's euch denken: Ich habe nicht abgestillt. Und das obwohl meine Tochter mittlerweile ein Jahr und zwei Wochen alt ist. Auch wenn ich zuweilen ein Glas Whiskey vermisse (übrigens auch eine Sache von der ich NIEMALS geglaubt hätte, dass man sowas überhaupt vermissen KANN), so habe ich doch bis heute das Gefühl, meiner Tochter tut es unheimlich gut, wenn ich sie stille - auch wenn ich es mittlerweile nur noch zum Einschlafen und Nachts tue. Freja nimmt weder einen Schnuller noch konnte ich sie von der Flasche überzeugen und auch die Staubsauger-App kommt so langsam an ihre Grenzen, also habe ich einfach alle Pläne über den Haufen geworfen und mache, was für sie und für mich das Entspannteste ist. Ich stille. .
Freja schläft auch noch immer in ihrem Beistellbett genau neben mir und ich denke nicht im Traum daran das zu ändern (gut, bald wird sie sowohl mit dem Kopf als auch mit den Füßen ans Geländer stoßen, dann wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben als ihr ein "echtes" Bett zu kaufen. Oder ich lege sie einfach quer auf die Matratze), ebenso wie die Tatsache, dass sie jeden Abend in meinem Arm einschläft und danach noch immer ins Stillkissen gebettet, gemeinsam mit uns auf dem Sofa schläft. .
Geplant hatte ich das alles nicht. Und doch ist es für uns noch immer richtig, genau so wie es ist. Denn wenn Freja mir eines beigebracht hat, dann ist es die Tatsache, dass sie selbst es am allerbesten weiß, wann es Zeit ist für den nächsten Schritt. Dann wird sie ihn gehen, völlig selbstverständlich. Und so lange werde ich auf das hören was sie mir zeigt, das was für sie das Beste ist. Und damit auch für mich. (Das Foto ist übrigens fast ein Jahr alt,war sie echt mal so klein😳?)

Ich habe in meinem Leben schon viele Lektionen gelernt. Es waren leichte dabei, auch schmerzhafte, manch’ wirklich wichtige, oder auch völlig banale Lektionen. Und dann gab es jene, die mein Leben verändert haben. „Trage niemals weiße Fellwesten“, war eine davon. Und „Komme bloß nie wieder auf die Idee, du könntest ein halbes Tablett Cuba Libre alleine vernichten“ eine andere. Die wichtigste allerdings war folgende: „Wenn du einen Traum hast, dann tue alles dafür ihn zu verwirklichen. Und wenn du all’ das tust, was in deiner Macht liegt, wenn du bereit bist dich dem zu stellen, was dir auf dem Weg begegnet, was es auch ist, und wenn du niemals aufhörst an ihn zu glauben - dann (und genau dann, wenn du schon gar nicht mehr damit rechnest), ja dann wird dein Traum in Erfüllung gehen“. .
.
Mein größter Traum ging in Erfüllung als ich Franz traf. Ich war bis dahin einen Weg gegangen, der wahrlich recht schwierig gewesen war, und auch der Weg der nun noch vor Franz und mir lag, würde alles andere als einfach werden. Der Unterschied jedoch war: Wir gingen ihn nun gemeinsam. „Niemals alleine", das war uns beiden das Wichtigste. Franz hat mir gezeigt was es bedeutet bedingungslos geliebt zu werden. Er hört mir zu, er hält mich fest und er lacht mich nur ganz wenig aus, wenn ich mal (wieder) einen emotionalen … öhm, nennen wir es … Ausbruch habe. Gemeinsam haben wir uns eine Beziehung erarbeitet, die gleichzeitig mein Anker und mein Segel ist. .
.
Mein Alltag ist im Moment wirklich trubelig, um nicht zu sagen, durchaus herausfordernd. Viele Projekte, wenig Schlaf und so manche Veränderungen bringen mich zuweilen an meine Grenzen und manchmal stecke ich mitten drin im Chaos und vergesse dabei, warum ich überhaupt angefangen habe. In solchen Momenten muss ich mich erinnern. An meinen Traum. Und daran, dass er wahr geworden ist. Daran, dass es sich lohnt. Es lohnt sich zu glauben. Durchzuhalten. Immer wieder aufzustehen. .
.
Und innezuhalten, zwischendurch. So wie ich es jetzt tue. Ich sitze und schreibe, sehe meiner Tochter beim Schlafen zu und spüre so sehr was mir das Wichtigste ist im Leben. Das Wichtigste in meinem Leben, was mit nichts als einem Traum begann …

Wenn der kleine Bruder eine tolle Frau heiratet, es trotz Vorhersage weder donnert noch hagelt, dein Kind sich nur ein Mal am Konfetti verschluckt und du um halb neun ziemlich fertig und ziemlich glücklich auf der Couch deiner Eltern und im Arm deines Mannes einschläfst, während der Rest der Gesellschaft (samt deiner Tochter) noch lautstark Gesellschaftsspiele spielt - dann war es ein guter Tag. #hochzeit #trauzeugin #nächstewochegehtsweiter

Ihr Lieben, ich danke euch von Herzen für eure zahlreichen Glückwünsche, die Nachrichten und netten Worte. Ich bin geplättet, ziemlich glücklich und nachdem wir Frejas Geburtstag ausführlich gefeiert und ich gefühlte 10.000 Mal zu Franz gesagt habe, was wir doch für eine tolle Tochter haben, auch nicht mehr ganz so nah am Wasser gebaut wie die letzten zwei Tage. Ich meine, was war das bitte für ein verrücktes, herausforderndes, unbeschreibliches , besonderes, anstrengendes und trotzdem einfach wunder-, wunder-, wunderschönes Jahr?! So, und weil mein Mann sich immer beschwert, dass ich viel (also wirklich VIEL) zu viele Adjektive benutze, höre ich jetzt auf. Wer mehr lesen will, findet immer noch nen Link in meinem Profil zu einem ausführlichen Text über Frejas erstes Jahr. Ich werde jetzt versuchen mein kleines, großes Mädchen davon abzuhalten weiterhin ihr ganzes Spielzeug vom Balkon zu werfen, und danach die Handflächen aufzudrehen und zu sagen"WEG..." (oder so was ähnliches). Wünscht mir Glück ( gestern mussten wir schon die halbe Spielzeugkiste aus dem Beet unseres Nachbarn fischen)...

Ihr Lieben. Da bin ich wieder. Yay. Es ist ne Weile her, ich hatte in der letzten Zeit einfach keinen Kopf für Instagram - vielen Dank für all die lieben Kommentare und Nachrichten, die sich nach mir erkundigt haben (ich war echt etwas geplättet), ich kann euch versichern, es geht uns wunderbar. Die letzte Zeit war einfach nur unglaublich trubelig, mit ziemlich viel Arbeit, einem Bruder der recht spontan nächste Woche heiratet, einem Kind das dauernd auf Achse ist und nebenbei haben wir ein Haus gekauft. Aber dazu bald mehr, denn heute - heute ist ein besonderer Tag. Freja hat Geburtstag. Ein Jahr bin ich nun Mutter und es war das verrückteste, schönste und abenteuerlichste Jahr meines Lebens. Und weil die Zeichen hier beim besten Willen nicht ausreichen, habe ich pünktlich zum Jahrestag von Frejas Geburt unseren Blog reaktiviert - mit frischen Design und einem ausführlichen Text (ich glaube die Bilder kennt ihr alle schon 😉) und sogar mit Video. Mein Mädchen, dein erstes Jahr steht jetzt auf dem Blog. Euch viel Spaß damit, ich geh dann mal Kuchen essen. Den Link findet ihr im Profil. I'm back. #meinmädchen #erstergeburtstag

Wenn dein Kind aufhört zu krabbeln und stattdessen läuft. Wenn es plötzlich Dinge aufeinander stapelt anstatt sie umzuschmeißen. Wenn es keine Angst mehr vor dem Staubsauger hat, ganz genau weiß was Nutella ist und es morgens mit dem Zeigefinger dein Augenlid hochschiebt um zu sehen ob du wach bist (gut, vielleicht auch einfach aus purer Neugierde) - und wenn du darüber stolzer bist als du es jemals warst, du es kaum erwarten kannst was wohl als nächstes passiert und du gleichzeitig nichts mehr willst als die Zeit anzuhalten, weil dir alles viel zu schnell geht ... ja, dann bist du wohl Mutter. #momlife #meinmädchen

Mit verschmiertem Eis, klatschnassen Windeln, zerdrückten Erdbeeren, eiskaltem Planschbecken, 50er Sonnencreme und überfüllten Babybecken - mit dir, mein Mädchen, ist es der Sommer meines Lebens. #meinmädchen

Eigentlich sollen Babys keine Süßigkeiten essen. Sie sollen früh schlafen gehen, keine Badezimmerschränke ausräumen, nicht mit dem Wasser in der Gießkanne spielen und schon gar kein fernsehen. Eigentlich. Ja, eigentlich finde ich diese Regeln auch durchaus sehr sinnvoll. Doch manchmal, da gibt es Tage da muss man gemeinsam den Badezimmerschrank ausräumen, Slipeinlagen an die Badewanne kleben und laut darüber lachen (warum auch immer das so witzig ist, aber meine Tochter fand’s toll). Dann muss man mit Wasser spielen auch wenn dabei schon der zweite Schlafanzug klatschnass wird. Und dann muss man um neun noch den Sofatisch beiseite schieben, sich gemeinsam auf den Teppich setzen und eine Folge Gilmore Girls gucken. Mit einem Eis. Und dann mit noch einem. Denn solche Abende sind einfach das Größte. #meinmädchen

#startyourdayright ... vor allem wenn dein Kind der Ansicht ist, fünf ist das neue acht...

Wenn dein Kind bis halb sieben schläft, dein Mann dich schon zwei Minuten nach dem Aufstehen fragt warum zum Teufel du so ekelhaft gute Laune hast, im Radio "Wannabe" UND "Bonnie und Clyde" laufen, die Sonne scheint und es dann auch noch Feiertag ist - dann KANN der Tag mit gut werden. Euch allen einen wunderbaren guten Morgen. #gutelaune #mussauchmalsein

Seit ein paar Tagen übst du nun schon alleine aufzustehen. Unermüdlich. Immer wieder. Und wieder. Und wieder. Jedes Mal war ich beeindruckt von deiner Ausdauer, deiner Beharrlichkeit, deiner Gelassenheit. Egal wie oft du hingefallen bist, du bist wieder aufgestanden.
Noch heute Mittag brauchtest du meine Hand zum Aufstehen. Jetzt, nur wenige Stunden später kannst du es alleine. Auf einmal ging es, als hättest du nie etwas anderes gemacht. Gott, was war ich stolz. Und dann? Ja, und dann mein Mädchen hast du dein Füßchen vom Boden gehoben und es vor das andere gestellt. Erst einmal. Dann ein zweites Mal. Ganz plötzlich waren sie da - deine ersten Schritte. Und wenn ich grade schon ziemlich stolz war, so kann ich jetzt nur sagen - Achtung, es könnte sein dass ich platze. Vor Stolz. Auf dich. Ach, mein Mädchen...

Wenn der Morgen so beginnt ... #meinmädchen

Most Popular Instagram Hashtags