[PR] Gain and Get More Likes and Followers on Instagram.

gluecksblumen gluecksblumen

124 posts   475 followers   82 followings

Never give up  - 🎀 Not my own, but my life 🎀 - 🙋 Timea, 17 y/o, Germany 🐴 Lukka, 10 y/o, Icelandic horse - 👻 mea2911

Herzlich willkommen zu meinem zweiten Post in der #BePartOfMyPast - Reihe!
Heute kommen wir zum ersten Pferd, dass mich reiterlich und auch menschlich zu dem machte, was ich heute bin. Es geht um das kleine schwarze Pony Sammy. Ein Shetlandpony wies im Buche steht. Faul und er hatte definitiv seinen eigenen Kopf. Aber genau das habe ich so unbändig an ihm geliebt. Aber für diese Geschichte muss ich nun etwas weiter ausholen.
[...] Meine Eltern hatten nun endlich den richtigen Stall für mich und meine Freundin gefunden. Wir hatten immer zusammen Reitunterricht auf einem Pferd. Natürlich an der Longe und mit Voltigurt. Wir saßen also hintereinander auf einem für mich damals riesigem Pferd 😂 ein Fuchs namens Milan, vermutlich ein Hannoveraner oder Oldenburger. Ich habe nicht mehr wirklich viele Erinnerungen an diese Zeit, ich weiß nur, dass ich damals immer Angst hatte und meine Freundin hinten sitzen musste, weil man sich da nicht so gut festhalten konnte und es dort unbequemer war 😂
Als wir dann irgendwann mit den anfänglichen Longenstunden durch waren, kamen wir in eine Abteilung mit ein Paar anderen Kindern in unserem Alter und ich bin so gut wie immer Sammy geritten. Ich mochte ihn und seine Art super gerne, weil er relativ unerschrocken und ziemlich faul war. Das passte sich gut, weil ich relativ viel Angst hatte. An dem Stall, wo wir anfingen zu reiten, passierte es nämlich häufiger mal, dass ein Pferd in der Abteilung durchging und die anderen mitmachten. Sammy jedoch hat sich meistens in die Mitte gestellt und gewartet, dass ich absteige 😂 nach einiger Zeit habe ich dann auch meine erste Reitbeteiligung auf dem Kleinen bekommen. Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie ich den Vertrag zum Geburtstag bekommen habe und wie unglaublich doll ich mich gefreut habe. Sammy war zu der Zeit definitiv mein Herzenspony. (Vielleicht habe ich deshalb eine Vorliebe für Rappen?) Mit ihm bin ich meine ersten (und einzigen 😂) Turniere gegangen und ihm habe ich so viel zu verdanken! Er hat mir definitiv gezeigt, dass man ein gewisses Durchsetzungsvermögen und eine gewisse Strenge zeigen muss, aber auch, dass man niemals aufgeben darf, wenn man sich ein Ziel gesetzt

Ich habe euch in meiner Story gefragt, ob ich euch, da Lukka nicht da ist, etwas von wichtigen Pferden aus meiner Vergangenheit erzählen soll. Ihr habt überwiegend positiv gestimmt und jetzt sind wir hier! 😊 Wie oft soll ich etwas dazu posten? Mehr als einmal pro Woche? 🙊 🎀
Ich heiße euch herzlich Willkommen zum ersten Post meiner #Bepartofmyhorseypast - Reihe!
🎀
Wir sind nun ganz am Anfang meiner reiterlichen Reise in die Vergangenheit, weswegen ich noch kein Pferd vorstellen kann. Man mag es kaum glauben, aber das kleine Mädchen dort oben in der braunen Jacke bin tatsächlich ich! Ich gehörte schon seit ich denken kann, zu der Sorte kleiner Mädchen, die immer ganz oben auf ihrer Wunschliste das "eigene Pony" hatten. Auch, obwohl ich anfangs noch gar nicht reiten konnte 😅
Die Bilder oben stammen aus dem Jahr 2004. Ich war 4 Jahre alt und äußerte im Prinzip pausenlos den Wunsch, Reiten zu gehen. Also beschlossen meine Eltern, einen Stall zu suchen, in dem meine Freundin und ich schon mit 4 Jahren anfangen konnten. Die Suche war beinahe endlos. Die Bilder stammen aus einem Stall, den wir uns angesehen hatten, wo wir aber erst ab 6 Jahren mit dem richtigen Reiten hätten anfangen können.
Ich weiß noch genau, wie als wäre es heute, dass wir uns damals kaum von den Pferden losreißen konnten. Wir waren wie geflasht und super fasziniert von den Tieren, denen wir gerade mal bis zur Schulter reichten. Wir wollten alles streicheln und füttern, was uns über den Weg gelaufen ist, erinnerst du dich @carlotta.quer? 🙊😂
🎀
Diese Kindheit war definitiv der Grundbaustein für unsere heutige Pferdeliebe! Ich hatte zudem auch nur Spielzeuge, Anziehsachen, Bücher, Bettwäsche, Stifte und vieles mehr, das ausschließlich mit Pferden verziert war 😅 wem ging das auch so? 🙊
🎀
Dies war nun der erste und leider noch nicht so spannende Teil meiner reiterlichen Geschichte! Ich hoffe, euch gefällt diese Art von Post 😏
Wie fing eure Pferde-Geschichte an? Schreibt es doch mal in die Kommentare! Ich bin sehr gespannt 🙊

Ich wünsche euch ein frohes neues Jahr! 🎉

Auch Lukka und ich wünschen euch einen guten Rutsch und ein fantastisches Jahr 2018! 🎉

Leider blicken wir auf ein Jahr zurück, in welchem wir mehr Tiefen als Höhen hatten. Auch ich persönlich musste mir mehrmals eingestehen, dass die Welt gar nicht so kunterbunt und voller Liebe und Freude ist, wie ich es immer gedacht habe.
Trotz der Tatsachen, dass Lukka ihr Fohlen verloren hat, ich sie lange Zeit nicht geritten bin und mindestens genauso lange nicht gesehen habe, blicke ich zuversichtlich auf das neue Jahr. Weil mal ganz ehrlich: es kann nur besser werden.
2018 soll ein Neuanfang werden, in welchem ich mich persönlich auf mich selbst konzentrieren werde. Ich mache im Mai mein Abitur und muss also auch langsam an meinen Plänen für die Zukunft arbeiten.
Auch mit Lukka möchte ich einiges lernen, besser verstehen und vor allem besser machen.
Was mir 2017 jedoch gelehrt hat ist, dass es sich lohnt für Dinge zu kämpfen und dass man niemals aufgeben soll! Es ist immer wichtig zu wissen, woran man ist und auf was man bauen kann. So fällt es einem leichter, schwere Lasten hinter sich zu lassen.
Ich habe dieses Jahr einige Menschen kennengelernt, die mir dieses beigebracht haben, die immer an mich glauben und die ich nie verlieren möchte. Dafür sage ich von ganzem Herzen danke! Und egal wie furchtbar der Englischunterricht doch auch ist, oder Geschichte, oder auch Politik... Zu zweit schafft man alles. 🎀
Ich bin voller Hoffnung und Furcht zugleich, was das neue Jahr uns bringen wird und wie alles weitergehen soll.

Erstmal vielen Dank und ein riesengroßes Hallo an die über 100 neuen Follower seit November! Ich bin Timea und diese Seite hier handelt von meiner Rb Lukka, einer 10 Jährigen Islandstute und unserer gemeinsamen Geschichte.
🌺
Nachdem ich gefühlte 5 Jahre nichts von mir hören lassen habe, hier mal ein paar neueste Updates:
Lukka ist momentan nach wie vor nicht da. Ich habe inzwischen aufgegeben, mir Hoffnungen zu machen, dass sie demnächst wiederkommt, deshalb wird hier auch erstmal nicht so viel kommen.
Ich habe im Moment einmal pro Woche Unterricht auf einem Schulpferd, jedoch macht mir das im Prinzip nur noch mehr Kummer, weil ich Lukka dadurch nur noch mehr vermisse.. 🙈
Zudem habe ich sehr viel mit der Schule zu tun, ich mache im April Abi und da häuft sich im Moment doch die ein oder andere Arbeit. - Ein weiterer Grund, warum es hier etwas stiller geworden ist.

Ich werde aber, sobald Lukka wieder da ist, den Account wieder aufleben lassen. Ich hoffe ihr habt Verständnis 😔

Falls ihr irgendwelche Fragen an mich habt, schreibt sie gerne in die Kommentare 🎀💫

Entfernung kann Körper trennen, aber keine Herzen 😔❤️

A: "what are you doing if I'm away?"
B: "simply waiting for you to come back" 😟

Dieses Bild ist einfach schon 2 Jahre her... Wie doch die Zeit vergeht und wie sehr ich das ausreiten vermisse 😧

Tut mir leid, dass ich mich im Moment so selten melde, aber Lukka ist momentan nicht da und ich weiß auch nicht, wann sie wiederkommt.

Missing my girl 😕💕

Ich habe Lukka heute wieder longiert. Die Kleine freut sich im Moment glaube ich sehr, dass endlich wieder richtig mit ihr gearbeitet wird. Und ich freue mich auch, dass ich endlich wieder mehr mit ihr machen kann 🙈
Irgendwann demnächst darf ich sie hoffentlich auch wieder reiten 😊

Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten 👑 . .
Ich habe Lukka heute longiert und sie war sehr artig. Ihre Mähne wird auch langsam wieder etwas besser. Sie muss nun erstmal wieder etwas Muskulatur aufbauen, da sie die letzten 7 Monate fast nichts richtiges gemacht hat 🙈 hat jemand Ideen, was ich abgesehen von longieren noch machen kann? Und wie ich das longieren für sie interessanter machen kann? 😊

Sorry, dass im Moment wenig kommt. Leider passiert im Moment mehr Negatives als Positives. Sobald sich alles etwas einpendelt, kommt wieder mehr.

Das Denken sollte man den Pferden überlassen, die haben die größeren Köpfe 🐴 -
-
Bei uns gibt es im Moment nicht viel neues zu berichten. Lukkas Fohlen lässt sich anscheinend alle Zeit der Welt, der Euter ist nur minimal vergrößert. Dafür platzt der Ponybauch bald 😂
Lukka wird sehr von den Fliegen und Bremsen auf dem Paddock geärgert und hat auch dementsprechend schlechte Laune.. Am liebsten steht sie in ihrem Unterstand und kommt nicht mal heraus, wenn ich sie rufe 🙈
Ich hoffe, dass es besser wird, sobald ihr kleines Fohlen endlich da ist 🙈

Most Popular Instagram Hashtags