dreamprovr dreamprovr

546 posts   15937 followers   36 followings

Persönlichkeitsentwicklung  💭Ambitionierter Träumer 🕓Zeitmillionär 🤝Tim, schön dich kennenzulernen 🙌Willkommen in der Familie! ⬇️ Produktiver werden ⬇️

https://www.udemy.com/der-etwas-andere-produktivitaetskurs/?couponCode=INSTAGRAMDREAMPROVR

Das Zitat ist von Doug Stamper aus House of Cards. Keine Sorge, wir wenden diese Logik hier natürlich auf etwas Harmloses an 😉. Du weißt ja, dass es wichtig ist, sich gesund zu ernähren, ausreichend Wasser zu trinken und sich viel zu bewegen. Doch wirklich merken wirst du es erst, wenn du mal einen Tag bewusst darauf verzichtest. Gestern habe ich mir das angetan: Ich habe wenig Wasser getrunken, ich habe bis auf eine Mahlzeit eigentlich nur Dreck gegessen (Müsli und Sandwiches) und ich habe das Haus nicht verlassen. Ergebnis: Ich war unproduktiv wie lange nicht 😵. Und auch mein Schlaf war schonmal erholsamer ... Ich werde also einen Teufel tun und mich in nächster Zeit nochmal so zu verhalten. Und diese Erkenntnis wünsche ich dir auch. Die #AufgabederWoche lautet also: Such dir einen passenden Tag raus, an dem du dich mit Absicht schlecht ernährst, an dem du wenig Wasser trinkst und dich wenig bewegst. Kurzfristig mag das blöd sein, aber es wird dir verdeutlichen, wie wichtig das Thema ist. Ich bin gespannt ob sich dadurch etwas bei dir verändert ✊️ halt mich bitte - durch Kommentare oder Direktnachrichten - auf dem laufenden 📩. Wie lief die letzte Woche? Ist dir aufgefallen, wie oft Menschen das Wort "ich" benutzen? 👇

Ist das schon das Ende? Oder erst der Anfang?
Du entscheidest 👌#DeineGeschichte

Kennst du jemanden, der das gerade gebrauchen kann ✊️?

Vergiss alles was war und konzentriere dich auf dein Happy End. Starte dort, wo du heute stehst. Kein hätte, wenn und aber. Jeder hatte hier und da eine tolle Möglichkeit um XYZ zu erreichen. Kein Grund dem nachzuweinen. In ein paar Jahren wirst du den Möglichkeiten von heute genauso nachtrauern 🔜. #jetztodernie
Aus diesem Grund fange ich bald mit Blog und YouTube an. Vielleicht sogar ein Vlog 🤔 mal schauen. Gibt es irgendwelche Themen, die dich besonders interessieren würden? 👇

Auch wenn die #Trikots etwas zu groß waren (ich bin nicht klein, es gab nur L und XL 😜) war ich doch froh gestern endlich mal wieder auf dem Platz gestanden zu haben. Zwar nur als Aushilfe bei einem Firmentunier ("falls jemand fragt, du bist Praktikant 😎"), aber das spielt keine Rolle. Als Junge der einen Großteil seines Lebens mit dieser Sportart verbracht hat ⚽️ juckt es einen doch immer wieder in den Füßen. Und ich weiß, dass es vielen von euch (evtl. mit anderen anderen Sportarten/Hobbies) ähnlich geht. Doch was passiert in vielen Fällen? Man findet keine Zeit mehr und lässt das, was einem immer Freude bereitet hat irgendwo auf dem Weg liegen. Vielleicht nimmt man sich dann vor, "irgendwann wieder" damit anzufangen. In vielen Fällen kommt es aber nicht dazu. Dieser kleine Beitrag soll dich daran erinnern, dass du auch an dich selbst denkst, wenn du deine Prioritäten festlegst. Job, Familie, Freunde - alles schön und gut: Doch deine Hobbies definieren dich genauso. Und im Gegensatz zum Job wird man bei einem Gespräch darüber immer ein Funkeln in deinen Augen sehen. Welche Hobbies hast du im Laufe deines Lebens aufgegeben, die du dir manchmal zurückwünschst❓Ich bin gespannt auf eure Antworten!

Hey Freunde, ihr wisst ja dass ich euch mag (😇), weshalb ich euch meine neuen Kurse für einen begrenzten Zeitraum kostenlos zur Verfügung stelle. Hier ist der Produktivitätskurs, an dem ich die letzten 2 Wochen gearbeitet habe. Ihr könnt euch wie gewohnt über den Link in meiner Profilbeschreibung kostenlos Einschreiben. Da jeder einzelne Kurs - so unprofessionell er zu Beginn auch aussehen mag 😅 - einen Haufen Arbeit bedeutet, freue ich mich über eine kleine Wertschätzung in Form einer Bewertung 🌟(ihr helft mir damit wirklich sehr). Danke für eure Unterstützung! 🙌

Die #Angst von der breiten Masse verurteilt zu werden hält uns zurück. Sie hindert uns daran unsere Träume zu verwirklichen. Wer sich keine Sorgen mehr um sein Image machen muss, ist nachweislich glücklicher. Vor was haben wir da eigentlich Angst? Ich hatte mal einen sehr weisen Lehrer, der immer sagte: "Die Freiheit beginnt jenseits der Scham. Wir könnten jetzt alle nackt in der Innenstadt rumlaufen. Würden wir für verrückt erklärt werden? Definitiv. Vermutlich würde es sogar in der Zeitung stehen. Doch irgendwann ist auch der letzte, der sich noch daran erinnern kann, gestorben." Ich wünschte, ich hätte mehr Lehrer wie ihn gehabt. Hattest du einen Lehrer, der dir auch mal was für's Leben beigebracht hat? 🎓

Wir alle machen denselben Fehler: Wir handeln so, als wäre es selbstverständlich, dass es ein morgen gibt. Wenn schlimme Dinge passieren, erinnern wir uns für einen Moment daran. Und kurze Zeit später sind wir schon wieder vom Alltag abgelenkt. Ryan Holiday hat dazu in der #askgaryvee Show gesagt, dass wir alle irgendwo Krebs haben (Krebs in diesem Fall sinnbildlich dafür, dass wir früher oder später sterben). Nur kann der Doktor eben noch nicht sagen, ob wir in ein paar Monaten oder erst in vielen Jahren sterben. Dieser Satz hat mich zum nachdenken gebracht. Warum warten bis wir die Diagnose bekommen? 🤔 Jeder weiß, dass es irgendwann soweit ist. Es wird Zeit auch endlich so zu handeln 👌. Da ich keine Ahnung habe wie sowas bei dir ankommt, brauche ich jetzt deine Meinung:
Möchtest du in Zukunft öfters kurze Videos zu einem bestimmten Thema sehen? 👀

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold ⚜️
Lass #Taten für dich sprechen! 📸 @izzymotivation

❗️Aufgabe der Woche ❗️
Nachdem letzte Woche etliche von euch angefangen haben kalt zu duschen (ich hoffe ihr behaltet das bei), gibt es diese Woche etwas zum nachdenken. Es ist kein Geheimnis, dass wir alle liebend gerne von uns selbst reden. Das Problem in der Kommunikation ist, dass das unserem Gegenüber genauso geht. Interessant ist hier aber vor allem die Wortwahl: Wer ständig nur "ich", "ich", "ich" sagt (meistens beginnt der Satz schon so) hinterlässt bei anderen einen sehr selbstsüchtigen Eindruck. Da ich den nicht immer hinterlassen will, habe ich angefangen an meiner Satzstruktur zu arbeiten. Immer lässt sich das "ich" nicht vermeiden, und das ist auch gar nicht notwendig! Dennoch kann man es relativ häufig durch ein "mir" ersetzen. Kleines Beispiel: Statt: "Ich finde du solltest heute einkaufen gehen." kann man auch - etwas demütiger und weniger beherrschend - sagen: "mir würde es gefallen, wenn du heute einkaufen gehst.". Durch welche Version wird die andere Person wohl eher zum Handeln motiviert? 🤷‍♂️ Also, die #aufgabederwoche lautet: Achte auf deine Satzstruktur und verzichte diese Woche so gut es geht auf das Wort "ich". Das Umdenken muss natürlich im Kopf anfangen: Gedanken ➡️ Worte ➡️ Taten ➡️ Gewohnheiten.
In diesem Sinne: Mich würde es freuen, wenn du dabei bist 😇 Bist du dabei? 👇

Für mich ist die Tiefe des Gesprächs mittlerweile ein Hauptindikator, um bestimmen zu können wie gut man befreundet ist. Interessanterweise fällt es uns nachts wesentlich einfacher, über "deepere" Themen zu sprechen. Mit wem kannst du tolle #Gespräche führen❓

Bin ich eigentlich der Einzige den es so abfucked, dass diese ganze Motivations-/Persönlichkeitsentwicklungsbranche so unseriös arbeitet? Und wieso wird man überhaupt ernst genommen, wenn man zu lauter Musik auf einer Bühne rumhüpft und Leuten erzählt, was sie alles schaffen können (wenn sie jetzt nicht auf diesem blöden #Seminar wären)? Ich habe das Bedürfnis, das alles mal in einem langen Blogartikel zu zerpflücken. Natürlich ohne Namen zu nennen, denn mir geht es hier nicht um die Spieler, sondern um das Spiel, das sie spielen. Ich möchte beweisen, dass man auch seriös auf diesem Gebiet arbeiten kann. Ich finde, dass das ganze Thema mehr Kapuzenpulli und weniger Anzug sein sollte ✌️ Was meint ihr? Geht euch das ganze Geblende auch so auf die Nerven?

Most Popular Instagram Hashtags