diehorlachers diehorlachers

673 posts   23,053 followers   548 followings

LARISSA HORLACHER 🌙  🩋 Mama. Schwanger. Hebamme. ♡ OpenEnd-Weltreise mit bald vier Kindern 💌 kontakt@diehorlachers.com đŸ’« In Liebe mit meiner Familie und unserem Leben

Susanna ist ein besonderes Kind, wie alle meine Kinder... ♡
Aber sie ist eben anders. Unangepasst, sehr laut, ungestĂŒm, fordernd, daueraktiv, kompromisslos und gleichzeitig extrem sensibel.
Sie bringt mich schneller in Rage, als ich “Bleib ruhig, du bist der Fels in der Brandung...!” denken kann und keine noch so kleine GefĂŒhlsregung meinerseits bleibt ihr verborgen.
Ich bin ihre Haupt-Aggressionsperson, gegen die sie Frustrationen richtet und doch kreist sie zuverlĂ€ssig und unerschĂŒtterlich in meiner Umlaufbahn.
Selbst in der Nacht bemerken ihre feinen Sensoren, wenn ich aufstehe und am Tag folgt sie mir wie ein Schatten, egal, wohin ich gehe.
Noch vor wenigen Stunden hat sie wutentbrannt und mit TrĂ€nen in den Augen zu mir gesagt, dass es ihr jetzt “wirklich!!!!!” mit mir reicht und sie sich eine andere Mama suchen will, weil ich ihr zum Abendessen kein Eis gekauft habe. Und gerade eben ist sie wie immer so eng an mich gedrĂŒckt eingeschlafen, dass kein Blatt zwischen uns gepasst hĂ€tte.
Da liegt sie, meine kleine RĂ€uberin und TraumtĂ€nzerin. Mit ihren vielen EinfĂ€llen und AusfĂ€llen ist sie definitiv eine tĂ€gliche Herausforderung fĂŒr mich!
Und doch fĂŒhle ich mich in einer Weise mit ihr verbunden, die keine Worte je ausdrĂŒcken könnten.
Zwar sind meine Ă€lteste Tochter und ich oft gegensĂ€tzlich wie Sommer und Winter, schwarz und weiß, Feuer und Wasser, Himmel und Erde. Aber wir schwingen im gleichen Takt und sind untrennbar verbunden wie Yin und Yang.
Wie Giulio, Katharina und unser Mini-Baby ist Susanna mein Augenstern, mein wundervolles, eigenwilliges Kind, das ich einfach unendlich liebe.
TrĂ€um schön, kleine Zaubermaus, und sammle neue KrĂ€fte. Ich bewache deinen Schlaf... ♡
.
.
#mygirl #mamatochter #duundich #loverhertothemoonandback #mamablog #indigo #momtobe #beautifulsoul #indigochild #hochsensibel #schwanger #chiemsee #schwanger2018 #instafamily #momentslikethis #specialgirl #minime #foreverinmyheart #22weekspregnant

Gestern hab ich mal richtig was „riskiert“ und mir das erste Maxi-Kleid meines Lebens gekauft. 🙈
Mit dem Resultat, dass Katharina erstmal einen Nervenzusammenbruch hatte, weil sie genau das gleiche wollte (nachdem sie es zuerst fĂŒr ein Handtuch gehalten hat 😂), Susanna verzĂŒckt meinte, ich wĂ€re die Schönste im ganzen Land (wer errĂ€t ihr LieblingsmĂ€rchen?! 😍) und Giulio mich wĂ€hrend unseres Nachmittagsausflugs mehrmals von der Seite gemustert und schließlich gesagt hat, dass ich mit diesem langen Kleid ziemlich vornehm aussehe (wobei er sich aber nicht zu 100% festlegen wollte, ob das ein Vorteil ist oder nicht)... 😅💕
Vielleicht sollte ich öfter mal was Neues anziehen, wenn das solche Emotionen bei meinen Kindern auslöst. đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž
Sogar Oli hat gemerkt, dass etwas anders ist und so habe ich mich gestern nach den Irrungen und Wirrungen der letzten Wochen im Lob meiner Familie gesonnt und meinen Babybauch unter dem bunten Stoff zelebriert. đŸ€°đŸ§Ą
.
.
#littleone #lebenmitkindern #mamablog #schwanger #babybauch #colors #vibes #schwanger2018 #momtobe #babytocome #schwangerschaft #22weeks #babybelly #chiemgau #inlovewithmyfamily

Heute frĂŒh habe ich ein Video zum Thema Zielorientierung gesehen, in dem man sich die Frage stellen sollte, ob man den eigenen Partner noch einmal heiraten wĂŒrde. Und im zweiten Schritt, ob der Partner einen wohl noch mal ehelichen wĂŒrde.
Da Oli mir immer wieder sagt, dass er mich sofort wieder heiraten wĂŒrde, muss ich darauf schonmal keine Antwort finden. Er ist wirklich sehr sĂŒĂŸ und macht mir regelmĂ€ĂŸig deutlich, wie wertvoll er meine Arbeit findet und wie wichtig ich ihm bin (allerdings ohne Rosen, Romantik und Co. - dafĂŒr hat er tatsĂ€chlich weniger als keinen Sinn
)!
Als wir 2010 standesamtlich geheiratet haben, war es tiefster Winter und ich schon in der 32. Woche schwanger mit unserem Giulio. Die Hochzeit hatte eher pragmatische GrĂŒnde aufgrund des anstehenden Hauskaufs und ich werde den Gedanken nicht los, unser Fest in Weiß mit Familie und Freunden irgendwann nachzuholen. Susanna wĂŒrde platzen vor GlĂŒck, ein Brautkleid aus nĂ€chster NĂ€he zu sehen und ich sehe sie und Katharina als BlumenmĂ€dchen fast schon bildlich vor mir. Giulio hĂ€tte eine Menge Freude daran, Freunde und Verwandte vereint zu treffen und auch ich mag große ZusammenkĂŒnfte von geliebten Menschen sehr gerne.
Manche Paare feiern jĂ€hrlich ihre Liebe in einem Fest, was ich frĂŒher insgeheim ziemlich ĂŒbertrieben fand und was mir heute als wunderschönes Ritual einer Partnerschaft vorkommt. Warum sollte das nicht genauso eine Berechtigung haben wie ein Geburtstag?! Schließlich ist Liebe gleichsam Ursprung und Basis des Familienlebens.
Eigentlich besteht doch unser ganzes Leben aus Beziehungen und handelt davon, innerhalb welcher Höhen und Tiefen wir mit ihnen umgehen.
Langer Rede, kurzer Sinn:
JA Oli, ich wĂŒrde dich auf der Stelle wieder heiraten! ♡
.
.
#verbundenheit #myman #mylove #blackandwhite #foreverinmyheart #ehe #partnerschaft #eltern #instafamily #duundich #alternative #nomaden #momtobe #weilichdichliebe #hochzeit #heiraten #ja #reiseblogger #onajourney

VordergrĂŒndig haben unsere beiden kleinen MĂ€dchen mehr BedĂŒrfnisse als Giulio mit seinen siebeneinhalb Jahren.
Sie werden getragen, wenn Strecken zu lang sind, brauchen schneller Trost und fordern deutlich mehr Aufmerksamkeit ein.
Aber auch wenn unser Sohn „der Große“ unserer Kinder ist und immer sein wird, ist er doch noch klein und braucht uns als Eltern mit unserer Aufmerksamkeit, Liebe und Zuwendung genauso wie Susanna und Katharina.
Deshalb achten wir darauf, ihm immer wieder Quality-Time einzurĂ€umen. TagsĂŒber, wenn sich ruhige Minuten ergeben und vor allem abends, wenn die MĂ€dels schlafen. Dann lesen und reden wir und ich staune ĂŒber seine komplexen Gedanken und TrĂ€ume.
AusflĂŒge in die Berge liebe ich dabei besonders, denn dann haben wir nur uns als Familie, die Natur und die Aufgabe, wieder ins Tal zu kommen.
Wir kommen beim Abstieg mit allen Kindern gemeinsam ins GesprĂ€ch, was sonst eher selten entspannt klappt, denn in der Bergwelt gibt es keine stĂ€ndigen Ablenkungen, außer Schmetterlinge mit tollen Mustern, KĂŒhe, Blumen, KrabbelkĂ€fer und MĂ€rchengeschichten.
Und so kommen wir auf dem RĂŒckweg nicht nur unserem Bus, sondern auch uns nĂ€her...! ♡
.
.
#familie #myboy #happyday #mamablog #wanderlust #naturverbunden #alternative #instafamily #hochplatte #chiemgau #reisenmitkindern #reiseblogger #wandern #lebenmitkindern #verbundenheit

Kleines Baby, wir brauchen eine Pause!
In der letzten Woche ging doch einiges mehr schief, als ich mir hÀtte vorstellen können.
Nach meinem Sturz vom bzw. ĂŒbers Fahrrad, weil ich beim Absteigen mit dem Fuß an der Stange hĂ€ngen geblieben bin, einem Beinahe-Auto-Unfall, einer Schrecksekunde mit Katharina, eine ersten Verunsicherung in der Schwangerschaft (Link in Bio) und insgesamt deutlich zu viel Adrenalin fĂŒr meine VerhĂ€ltnisse, fĂŒhle ich mich wie nach einem Schleudergang.
Wenigstens du hast dich von alledem nicht aus der Ruhe bringen lassen, strampelst vor dich hin, wĂ€chst nach dem strammen Ziehen meiner MutterbĂ€nder und der DauermĂŒdigkeit zu schließen gerade deutlich und reagierst immer sofort, wenn ich meine HĂ€nde auf den Bauch lege und an dich denke.
Kaum zu glauben, aber in diesen turbulenten Tagen hatten wir auch unser Bergfest, denn die HĂ€lfte der Schwangerschaft ist schon vorbei.
Ich freue mich auf die zweite HĂ€lfte, deine krĂ€ftiger werdenden FĂŒĂŸchen, die zarten HĂ€nde und den Schluckauf, der an meinem Bauch wackeln wird.
Ob du wie Katharina und Susanna am liebsten links im Bauch liegen wirst oder dein Knie kurz vor Geburtstermin unter meinen Rippenbogen klemmst, wie Giulio vor siebeneinhalb Jahren?!
Ich bin gespannt. Es ist so schön, dich kennen zu lernen! ♡
.
.
#21weeks #momtobe #schwanger #meinbaby #duundich #babybauch #chiemsee #mamablog #lebenmitkindern #schwanger2018 #loveyouso #familymatters #youtuber #reiseblogger #goodbyeblonde #babybelly #21weekspregnant #alternative #schwangerschaft

Ein Outtake unserer akrobatischen Versuche - aber irgendwie sinnbildlich fĂŒr die letzten Tage. 😅
Nach einer bisher fast schon unglaublich produktiven Schwangerschaft, die mich im Alltag mit drei Kindern und unserer SelbststĂ€ndigkeit bis auf anhaltende Übelkeit nicht beeintrĂ€chtigt hat, macht sich momentan gefĂŒhlt die totale Erschöpfung bemerkbar.
Ich bin dĂŒnnhĂ€utig, gereizt, dauermĂŒde und habe keine Geduld mit den Kindern.
UmgeschĂŒttete Becher und ĂŒberall anklebende Mini-Sternchen-Suppen-Nudeln machen mich wahnsinnig und wenn ich mir zum x-ten Mal ein Lego-Steinchen in den Fuß trete, breche ich in TrĂ€nen aus... 🙈
Zum GlĂŒck habe ich Oli, der mich geduldig aus dem Sumpf zieht, mich abends noch vor unserer Rasselbande ins Bett gehen lĂ€sst und mir immer wieder vor Augen hĂ€lt, dass es dann eben rĂŒckwirkend gute Tage sein werden, in denen ich mehr Zeit fĂŒr unser Baby und mich selbst haben konnte... 😍
Und nachdem ich mich jetzt lange genug den Hormonen hingegeben habe, kann es heute auch wieder aufwĂ€rts gehen! đŸ€°
.
.
#schwanger #20weekspregnant #lagodigarda #ehe #myman #mamablog #lebenmitkindern #goon #schwanger2018 #reise #momtobe #babyontheway

Happy Birthday, grĂ¶ĂŸte meiner Prinzessinnen...! Gestern haben wir deinen Geburtstag gefeiert und als dein Papa morgens gesagt hat: “FĂŒnf Jahre bist du schon bei uns? Komm her mein kleiner Hurrikan!”, hatte ich einen Flashback an den Tag deiner Geburt, als die Kontraktionen innerhalb von Minuten wie ein wahrhaftiger Wirbelsturm ĂŒber mich hereingebrochen sind.
Keine zwei Stunden spĂ€ter hatten wir dich im Arm und deine großen, wachsamen Augen, mit denen du uns an diesem wundervollen Abend angeschaut hast, sind dir bis heute geblieben.
Keine GefĂŒhlsregung und Stimmungsschwankung bleibt vor dir verborgen und halbe Sachen duldest du als FĂŒnfjĂ€hrige so wenig wie als Neugeborene.
Mit dem Kopf durch die Wand war deine Devise, als du geboren werden wolltest und von deinem eisenharten Willen, wenn du etwas erreichen möchtest, kann ich nur lernen.
Ob krabbeln mit 5 und laufen mit 10 Monaten,schwimmen mit drei und Fahrrad fahren mit vier Jahren - wenn du etwas erreichen willst, lÀsst du nicht locker, bis es klappt.
Du bist zart und sanft, wild und frech, im einen Moment geduldig, im nĂ€chsten unberechenbar. Du bist unser kleines Pulverfass und mit deinen genauso einzigartigen Geschwistern die tĂ€gliche Herausforderung und grĂ¶ĂŸte Freude unseres Lebens.
Kleine Queen, auch wenn du deine Tante kĂŒrzlich bei Wasser und Brot, zwar mit Bonbons ABER ohne ZahnbĂŒrste (!) einsperren wolltest, wissen wir genau, dass du ihr am Ende sogar deine heiß umkĂ€mpfte Lieblings-Zahnpasta abgeben wĂŒrdest...
Wie schön, dass wir eine Familie sind, Susanna, wir freuen uns schon auf das nĂ€chste turbulente Lebensjahr mit dir! ♡
.
.
#zaubermaus #littlesoul #indigo #indigochild #mymoonandstars #loveherso #happybirthdaydaughter #pinkmood #lebenmitkindern #mamablog #ichmachmirdieweltwiesiemirgefÀllt #pippilotta

Nach meinem gestrigen Post und den vielen Kommentaren und Diskussionen habe ich erstmal eine Pause gebraucht und einen lange verschobenen, wunderschönen Familientag mit Oli, Giulio, Susanna, Katharina und unserem Bauchzwerg verbracht.
Immer wenn ihr mir schreibt, löst das etwas bei mir aus, auch wenn ich es nicht mehr schaffe, alle Kommentare zu beantworten.
Es gibt keine allgemein gĂŒltige Wahrheit, warum Kinder zu uns kommen oder nicht und ich teile hier Gedanken, dich mich persönlich beschĂ€ftigen oder stĂ€rken und mich im durchaus auch krĂ€ftezehrenden turbulenten Alltag mit Kindern stĂŒtzen.
Dass Manche aufgrund dessen glauben, ich wĂŒrde Gewalt an Kindern als gegeben hinnehmen oder kein VerstĂ€ndnis fĂŒr Frauen mit unerfĂŒlltem Kinderwunsch aufbringen, macht mich sehr betroffen und mir ist klar geworden, dass ich achtsamer mit meinen Worten umgehen muss.
Ich erzĂ€hle hier auf Instagram von meinen GefĂŒhlen und meiner Haltung zum Leben als Mutter, die keine Gewalt in ihrer Kindheit erlebt hat, geliebt wurde und das aus einem GefĂŒhl der FĂŒlle und Dankbarkeit an ihre eigenen Kinder weitergeben möchte.
Dadurch inspiriere ich vielleicht Frauen, denen es Ă€hnlich geht oder gebe Gedanken-AnstĂ¶ĂŸe in eine vertrauensvollere Richtung.
Ich kenne unzĂ€hlige Frauen mit einem lange unerfĂŒllten bzw. nie erfĂŒllten Kinderwunsch und arbeite als Hebamme hauptsĂ€chlich mit traumatisierten Frauen und MĂŒttern zusammen. Mein gestriger Post war ein Bild, das ich als tröstlich empfunden habe und woran ich euch teilhaben lassen wollte.
Danke an euch alle, fĂŒr eure liebevollen aber auch kritischen Kommentare, ihr helft mir, mich immer weiter zu entwickeln! ♡

Immer wieder werde ich auf Instagram dafĂŒr kritisiert, dass ich so eindrĂŒcklich vom GlĂŒck, Kinder zu haben, erzĂ€hle. Und ob ich mir denn schonmal die Frage gestellt habe, wie sich wohl Frauen dabei fĂŒhlen, die keine Kinder bekommen können oder einen schon lange Zeit unerfĂŒllten Kinderwunsch haben.
Als wir in Portugal waren, habe ich mich mit meiner Freundin Elena @unterdenkiwis ĂŒber das Thema unterhalten. Dabei sind wir auf ein Bild gekommen, das mich seither beschĂ€ftigt. Was, wenn manche Kinder einfach Zeit brauchen, um geboren werden zu können und so lange alles blockieren, bis sie bereit sind, zu uns zu kommen.
Oder wenn ein eigenes Baby niemals unterwegs sein wird, weil die Lebensaufgabe vielleicht eine andere ist.
Oder es Kinder aus hilfebedĂŒrftigen Familien gibt, die uns als Frau, Mutter oder Wegbegleiterin ganz unbedingt brauchen.
Ich persönlich glaube daran, dass genau die Kinder zu uns kommen, die richtig fĂŒr uns sind (das sind meine persönlichen, stĂ€rkenden Gedanken, die KEINE allgemeine GĂŒltigkeit haben und sich selbstverstĂ€ndlich nicht auf Kinder beziehen, die Gewalt durch ihre Familien erfahren!).
Ob sie leiblich, in Patchwork, adoptiert oder in Pflege mit uns leben - sie sind (haben sich) uns anvertraut und wir dĂŒrfen fĂŒr sie sorgen, sie trösten und lieben und haben das Privileg, sie so gut zu kennen wie kein anderer.
Und wir können fĂŒr sie und fĂŒr uns lernen, mit ihren individuellen StĂ€rken und SchwĂ€chen umzugehen.
Ich bin dankbar fĂŒr meine Kinder und meine Aufgaben und nichts liegt mir ferner, als andere Frauen und MĂŒtter mit meiner Haltung zu provozieren oder zu verunsichern.
Wir Frauen haben genau wie MĂ€nner eine starke Natur, ganz unabhĂ€ngig von unterschiedlichen Charakteren. Und ob wir nun Kinder haben oder nicht - wir alle haben das Recht, uns unser Leben schön und lebenswert zu gestalten und natĂŒrlich zu genießen. ♡

Mögest du immer so hoch klettern,
wie dir danach ist, liebster Giulio!
Dem Himmel so nah,
und doch verwurzelt im Hier und Jetzt.
Mit freien Gedanken,
Leichtigkeit im Herzen,
Vertrauen in dich und deine FĂ€higkeiten
und sicherem RĂŒckhalt durch unsere Liebe.
Wir, dein Papa und ich, deine Schwestern und unser Mini-Baby sind deine Familie.
Bis in alle Ewigkeit gehörst du untrennbar zu uns und wenn ich ein Ziel als deine Mama habe, dann ist es auch dann noch emotional mit dir verbunden zu sein, wenn du lÀngst erwachsen bist.
Du bist unser erstes Kind, hast unsere Partnerschaft in Elternschaft verzaubert und uns das Tor zu einem ganz besonderen Lebensinhalt geöffnet:
dich und deine Geschwister begleiten, schĂŒtzen, stĂŒtzen und lieben, bis ihr eure eigenen FlĂŒgel ausbreitet und die Welt auf eure Weise erkundet.
Ich freue mich jetzt schon darauf, irgendwann durch eure Augen zu sehen... ♡
In Liebe,
deine Mama
#foreverinlove #lovehimso #myboy #momslife #ibelieveicanfly #ibelieveicantouchthesky #aerialsilks #freespirit #diegedankensindfrei #liebe #verbundenheit #mamablog #lebenmitkindern #worldschooling #unschooling #soinlove #freilerner #alternativ #onajourney

Als Oli und ich noch keine Kinder hatten, war unsere Beziehung fast schon unheimlich harmonisch. Wir gingen unseren Jobs nach und freuten uns auf die ĂŒberschaubaren Schnittstellen zwischen seinen ĂŒberlangen Arbeitszeiten und meinen Nacht- und Wochenenddiensten in der Klinik. Gemeinsame Zeit bedeutete nicht mehr und nicht weniger, als uns um uns selbst zu kĂŒmmern und eine tolle Zeit zu haben.
Mittlerweile und schon seit gut sieben Jahren, bekommen wir uns mindestens einmal tÀglich in die Haare, z.B. weil Oli sich nicht rasiert, die gleiche schmutzige Hose zum zweiten Mal aus der WÀsche holt, statt zur Waschmaschine zu bringen oder ich das Geschirr zum Abtropfen und die Kisten im Bus aus seiner Sicht nicht fachmÀnnisch in Tetris-Manier gestapelt habe.
Was ja wiederum nur deshalb passiert, weil ich zwar abspĂŒle, aber gleichzeitig Katharina auf der HĂŒfte sitzen habe und gefĂŒhlt nebenher noch mit einem Fuß den Kochlöffel halte, um die Suppe umzurĂŒhren und Oli eine frische Rasur im Alltag mit Kindern als ĂŒberbewertet empfindet.
Aber auch wenn unsere Partnerschaft ohne Kinder vordergrĂŒndig einfacher war, hĂ€tten wir so viele wundervolle Seiten an uns und unserer Liebe nie entdeckt und entfaltet.
Und obwohl es Oli und mir manchmal schwer fĂ€llt, es wirklich zu begreifen, die Zeit fĂŒr uns als Eltern kleiner Kinder ist kurz und kostbar - wir haben uns entschieden, sie trotz tĂ€glichem Reiben und Knirschen in vollen ZĂŒgen zu genießen... ♡
.
#lovemyfamily #liebe #ehe #soulmate #familie #onajourney #lebenmitkindern #gooddays #lifewithtoddlers #lagodigarda #blackandwhite #foreverinlove #mamablog #alternativ #nomaden

Wenn wir mit unseren drei mittlerweile fast weißblonden Kindern durch die Stadt laufen, erregen wir bei den Italienern immer Aufsehen. 💛
GlĂŒcklicherweise ist Katharina im Gegensatz zu Susanna in ihrem Alter total entspannt und lĂ€sst sich nicht davon beeindrucken, wenn Menschen im Vorbeigehen ihren Kopf anfassen.
Wo Susanna fast schon reflexartig ausgeholt und -getreten hat, marschiert und singt Katharina einfach weiter. 😅
Und da Susanna am liebsten wie eine Königin auf den Schultern ihres Papas thront, können wir mit unserem unfassbar großen Sohn und zwei handzahmen MĂ€dels mittlerweile recht entspannt durch die Gassen laufen (vorausgesetzt, wir kommen nicht an SpielzeuglĂ€den oder Pommes-StĂ€nden vorbei 🙈)...
Ich liebe Italien, die Sprache, die Menschen und die mediterrane Landschaft. Es ist erst das zweite Mal in meinem Leben (nach letztem September), dass ich Zeit am Gardasee verbringe und ich bin schon jetzt total verliebt in das tolle See- und Bergpanorama! ⛰
Sollten wir irgendwann irgendwo mal wieder langfristig wohnen, dann auf jeden Fall am Wasser... 😍
.
.
#bellaitalia #lagodigarda #lazise #instafamily #gooddays #lovemyfamily #pinkmood

Most Popular Instagram Hashtags